Fleisch
gekocht
Haltbarmachen
Hauptspeise
ketogen
Low Carb
Paleo
Rind
Saucen
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bolognese Sauce

zum Einkochen im Backofen - für ca. 8 Gläser

Durchschnittliche Bewertung: 3.18
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 08.11.2010 4553 kcal



Zutaten

für
1.500 g Hackfleisch
3 Zwiebel(n), gewürfelt
3 Knoblauchzehe(n), gehackte
2 Pck. Tomate(n), passierte, je 500 g
etwas Wasser nach Bedarf
etwas Olivenöl
2 TL Paprikapulver
2 TL Salz
½ Tube/n Tomatenmark

Nährwerte pro Portion

kcal
4553
Eiweiß
301,44 g
Fett
351,82 g
Kohlenhydr.
49,83 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Hackfleisch in heißem Olivenöl scharf anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zugeben und mitbraten lassen. Mit den Tomaten und etwas Wasser aufgießen, dann Gewürze und Tomatenmark nach Geschmack zugeben. Alles gut durchkochen lassen. Dann heiß in vorbereitete Gläser füllen und verschließen - bei mir gibt es ca. 8 Gläser. Nun auf den Kopf stellen.

Danach im heißen Backofen in der Fettpfanne (2 cm hoch mit Wasser gefüllt) bei 150°C ca. 35 Minuten einkochen.

Ich würze nicht so pikant zum Einkochen, sondern erst dann, wenn ich die Sauce verwende. Da kann es noch mit Oregano und Sahne aufgepeppt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Stolzezwergenmutti6097011

Die Bolognese Sauce ist sehr fade nach Rezept. Habe Sie zum 2ten mal mit mehr Gewürze gemacht. Seitdem wird Sie immer wieder nachgekocht. :) Danke für die Anregung.

08.04.2018 19:13
Antworten
Flinke_Inge

Fleisch wird 120 Minuten bei 100 Grad eingekocht! und Gläser bitte nicht auf den Kopf (besser gesagt Deckel) stellen. Ausserdem hat das Rezept recht wenig mit Bolognese gemeinsam. Wo ist das Soffritto? Und zu guter Letzt; Bolognese sollte im Idealfall 5h köcheln!

04.02.2018 23:22
Antworten
schwäbin84

Wie lange muss das im Eka kochen?

07.12.2017 10:41
Antworten
annadi

Die Sauce schmeckt total langweilig, da fehlen jede Menge Gewürze. Uns hat es leider allen nicht geschmeckt

25.02.2017 10:58
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo FamEismann, mit diesem Link findest Du die verschiedenen Einkochmethoden im Einkochforum: http://www.chefkoch.de/forum/2,15,644709/Sammelthread-mit-links-fuer-die-verschiedenen-Einkochmethoden.html Dort kannst Du auch gerne weitere Fragen stellen. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

09.12.2016 08:31
Antworten
Tinkerbelly88

Hallo :) Ich wollte jetzt demnächst das Rezept ausprobieren. Nur leider habe ich keinen Keller. Kann ich es auch bei uns im Vorratsraum stellen? Der ist ja leider nicht so wirklich kühl wie im Keller.

28.06.2014 13:12
Antworten
buchlein

Hallo Kimba, ein prima Rezept zum Einkochen. Ich hatte erstmal einen Versuch mit lediglich 500g gem. Hackfleisch gemacht und nachdem es allen vorzüglich geschmeckt hat,gestern gleich nochmal mit 4kg Hackfleisch.Paprika habe ich übrigens zur Hälfte Rosenpaprika, die andere Häfte milden genommen. Heute Abend noch wird das ganze eingekocht. Gruß Jürgen

21.02.2014 18:43
Antworten
_Hundefreundin_

Hallo, muss man die Gläser auf dem Kopf stehend im backofen einkochen? L.G.

26.10.2013 13:41
Antworten
Kimba

Hallo 123Elly, sorry für meine verspätete Antwort. Die Gläser halten sich im Keller ca. 1 Jahr. Vermutlich sogar länger, aber ich habe es noch nicht länger probiert. Der Keller ist etwas kühler als normale Zimmertemperatur und nachdem es sterilisiert ist, dürfe dies unproblematisch sein. VG, Kimba

11.08.2011 15:08
Antworten
123Elly

Hallo Kimba, Rezept hört sich gut an. Bevor ich mich dran mache, würde ich gerne wissen: - wie lange halten sich die Gläser maximal und - müssen sie im Kühlschrank oder einfach in der Vorratshaltung bei Zimmertemperatur gelagert werden kann? Hoffe, ich kriege eine Antwort, da dieses Rezept schon länger im Internet ist. Gruß 123Elly

30.03.2011 20:02
Antworten