Kirsch - Streuselkuchen


Rezept speichern  Speichern

Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 07.11.2010 5996 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Magerquark
1 Ei(er)
⅛ Liter Pflanzenöl
100 g Zucker
1 Prise(n) Salz
400 g Weizenmehl
1 Pck. Backpulver
Mehl, zum Ausrollen
Fett, für das Blech

Für den Belag:

750 g Sauerkirschen
50 g Mandelsplitter

Für die Streusel:

100 g Butter
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Weizenmehl
½ TL Backpulver
1 Eigelb

Nährwerte pro Portion

kcal
5996
Eiweiß
127,03 g
Fett
270,13 g
Kohlenhydr.
746,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Den Quark mit Ei, Öl Zucker und Salz verrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unter die Masse rühren. Den Teig einwickeln und 30 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Die entsteinten Kirschen abtropfen lassen.

Butter, Zucker, Vanillezucker, Mehl, Backpulver und das Eigelb zu Streuseln kneten.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche auf Blechgrüße ausrollen und auf das Backblech legen. Kirschen, Streusel und Mandelsplitter darauf verteilen.
Den Kuchen im E-Herd auf 180 Grad, im Umluftherd bei 160 Grad und im Gasherd im der Stufe 2-3 40-45 Minuten backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hannela

Hallo, habe den Kuchen gestern gebacken. Habe auch ca. 1/3 mehr Streusel gemacht. Außerdem habe ich von dem Sauerkirschensaft 750 ml abgemessen und davon mit 2 Päckchen Vanillepudding einen Pudding gekocht, die Kirschen daruntergemischt und auf dem Teig verteilt. War super saftig.

03.10.2020 09:52
Antworten
Garlod

Hallo , ich muss sagen der Blechkuchen mit Kirschen ist wunderbar geworden, schön Saftig und die Streusel sind echt lecker dazu. Nur werde ich es nächste mal mehr Streusel machen. Der teig lies sich sehr gut verarbeiten. Und die Kirschen waren bei mir vom Baum frisch gepflückt deswegen waren es auch sehr viele . Rezept ist gespeichert und wird mit Sicherheit wieder gebacken.

22.06.2014 22:08
Antworten
mapalino

Hallo Der Blechkuchen schmeckt sehr gut mir hat er am besten nach 3 Tagen geschmeckt. Der Teig lässt sich gut verarbeiten. Kirschen hätten etwas mehr sein können. Danke für das Rezept

11.10.2013 14:31
Antworten
Astrid1410

Hallo, sehr lecker und schnell gemacht, von mir volle Punktzahl. Da es jahreszeitlich bedingt keine frischen Kirschen gibt, hab ich 2 Gläser Sauerkirschen genommen, war genau die richtige Menge. Rezept ist gespeichert und wird mit Sicherheit wieder gebacken. LG Astrid

24.03.2012 17:47
Antworten
baerbel007

das stimmt, gut das ich noch kirschen im Keller hatte *g*

18.03.2012 14:26
Antworten
baerbel007

super das ist eine super leckerer Kuchen. Kam sehr gut an Hatte mein Rezept verloren 5 sterne

18.03.2012 14:24
Antworten
laplimo

Ich kann mich meinen Vorgängern absolut anschließen, dennoch sind 750 g Kirschen definitiv zu wenig. Es darf für ein Backblech gerne die doppelte Menge Früchte sein.

22.12.2011 09:49
Antworten
kpkatinka

Superklasse Rezept!! Ganz einfach und schnell. Ich habe ihn vorhin aus dem Backofen geholt....leeecker!!! Der wird nun öfter gebacken -die Zutaten habe ich eigentlich immer im Haus! Vielen Dank dafür!!

07.07.2011 16:31
Antworten
johannisbörg

Super gutes Rezept! Geht schnell zu backen und auch total einfach und schmeckt köstlich! Ich finds auch super, dass er sich ein paar Tage hält, so lohnt es sich dann auch ein ganzes Blech zu backen! Kann man auch hervorragend mit anderen Früchten zubereiten. Habe schon Rhabarber ausprobiert, den hab ich aber vorher etwas angekocht, damit er nicht zu hart ist. Definitiv eins meiner Lieblingsrezepte von nun an, wenn man mal schnell einen Kuchen braucht oder einfach nur zuviel Obst aus dem Garten hat!

22.06.2011 14:43
Antworten