gekocht
Low Carb
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Muscheln in Weißweinsauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.76
bei 87 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 06.11.2010 945 kcal



Zutaten

für
3 kg Muschel(n)
4 EL Olivenöl
4 Knoblauchzehe(n)
1 große Zwiebel(n)
4 Tomate(n)
3 Lorbeerblätter
300 ml Weißwein
300 ml Gemüsebrühe
1 Stange/n Lauch
2 Karotte(n)
Salz und Pfeffer
1 Bund Petersilie, glatte

Nährwerte pro Portion

kcal
945
Eiweiß
109,44 g
Fett
30,92 g
Kohlenhydr.
39,28 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Muscheln waschen, putzen und eventuell beschädigte oder geöffnete Muscheln entfernen. Das Gemüse putzen, die Zwiebel und Knoblauch schälen und alles sehr klein schneiden.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Die Gemüsewürfel, den Knoblauch, Zwiebel und die Lorbeerblätter darin anschwitzen. Gemüsebrühe, Tomaten und Weißwein dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und das Ganze 10 Minuten offen kochen lassen.

Die Muscheln in den Sud geben und ca. 10 Minuten zugedeckt bei starker Hitze kochen lassen. Ab und zu den Topf mit den Muscheln kräftig rütteln. Die Petersilie waschen und hacken dann über die Muscheln streuen. Zusammen mit dem Sud sofort servieren.

Dazu passt Baguettebrot.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

D020842

Super Rezept! Allerdings sind Pommes Frites die bessere Beilage 😏

10.10.2019 22:05
Antworten
Paprika1409

Diesmal habe ich TK Muscheln gekauft, die ich nach dem Auftauen in Salzwasser gelegt habe. Nur solange, bis die Soße fertig war. Alle noch mal kontrolliert und die geöffneten entsorgt. Die Soße habe ich etwas abgewandelt. Zwiebeln + Knobi in Öl gedünstet und mit 1 EL Mehl gebunden, dann mit ca. 2 dl Gemüsebrühe + 3 dl Wein aufgekocht, etwas frische Petersilie + eine frische Tomate und etwas rote Paprika klein geschnitten dazu. Abschmecken, nachwürzen, etc. So habe ich eine schöne kremige Soße. Dann die Muscheln rein, Deckel aufm Topf, bei starker Hitze etwa 8-10 Min. kochen. Einfach mit frischem Baguette servieren, die Soße mitessen. Lecker!!

06.07.2019 07:17
Antworten
monyfu

Sehr lecker! Himmlisch und zum Reinsetzen! Wie einige von euch habe ich auch die Tomaten weggelassen und dafür vor der Zugabe der Muscheln etwas Sahne eingerührt.

19.01.2019 21:57
Antworten
dieReni

Klasse Rezept! Mehr brauchts nicht für Muscheln! Naja vielleicht noch etwas Baguette zum tunken wenn man keine Suppe am nächsten Tag machen möchte. Noch ein kleiner Tip für Neulinge: Muscheln welche sich beim reinigen öffnen kann man sehr leicht darauf untersuchen ob sie wirklich noch gut sind indem man ein paar Mal mit dem Fingernagel draufklopft. Das imitiert das picken von Vögeln und noch lebende Muscheln schließen sich daraufhin relativ schnell wieder. Bis mir das beigebracht wurde habe ich aus Vorsicht sicher sehr viele Muscheln unnötigerweise entsorgt.

31.12.2018 17:07
Antworten
Supersusi972

Ich habe mich heute zum ersten Mal an Muscheln gewagt und habe es nicht bereut. Superlecker!

24.11.2018 20:13
Antworten
mrmlnrd

Das Rezept klingt gut und ich werde das heute mal ausprobieren. Wenn ich tiefgefrorene Muscheln nehme, muss ich die vorher auftauen lassen oder einfach tiefgefroren in den Topf? Danke für Hinweise!!!

09.10.2013 12:54
Antworten
blackwatch

Hallo, die Muscheln würde ich auf jeden Fall vorher auftauen. Ich hatte das einmal mit gefrorenen Muscheln versucht und die waren wie zerrissen - komplett ungeniesbar. Vermute, dass das am gefrorenen Zustand lag. Greetinigs

17.10.2013 17:33
Antworten
Funny2608

Ein perfektes Rezept für Muscheln!!! Wir essen wirklich gerne Muscheln. Nur haben wir uns bislang noch nicht daran gewagt, selber welche zuzubereiten. Nachdem wir mehrere Rezepte durchforstet haben, erschien uns dieses hier als das passendste und... wir wurden nicht enttäuscht !! Wir haben die Tomaten allerdings rausgelassen und ebenso wie "Mioua1" beschrieben den Sud, kurz bevor wir die Muscheln in den Topf gegeben haben, mit Sahne verfeinert. Als kleine Hilfe für alle Neulinge: Wir haben die Muscheln unter fließend kaltem Wasser gesäubert. Wie empfohlen haben wir beschädigte oder bereits geöffnete Muscheln hierbei aussortiert. Bei den kochfähigen Muscheln kam es nach der Reinigung allerdings dazu, dass sich einige von Ihnen öffneten.. Keine Sorge - diese könnt Ihr ohne Bedenken mit den noch geschlossenen Muscheln in den Sud kippen !! Als Beilage empfehle ich Stockbrot oder Pommes mit Cocktail-, Knoblauch- und oder Curry-Dip für die Muscheln. Bon Appetit !

15.09.2013 23:44
Antworten
Melly777

Nach diesem Rezept sollten manche italienische Restaurants kochen. Habe echt noch nie solch gute Muscheln gegessen,die waren der Wahnsinn!!!!!!! Habe bisschen mehr Weißwein in die Sauce...

10.03.2012 17:51
Antworten
Mioua1

Ich hab vor kurzem dieses Rezept ausprobiert, weil mein Freund sich Muscheln zum Essen gewünscht hat. Ich hatte anfangs etwas Angst, dass es vielleicht nicht klappen würde, aber diese Sorge war umsonst. Es hat uns wirklich sehr gut gemundet und ich werde ganz sicher diesen Monat noch einmal Muscheln nach diesem Rezept zubereiten :) Als kleiner Tipp: Man kann die Sauce noch mit etwas Sahne andicken, dazu frisches Baguette - mhhh, lecker :)

23.11.2010 14:02
Antworten