Mohn - Marzipan - Schneckenkuchen mit Eierlikörguss


Rezept speichern  Speichern

herrlich lockerer Rosenkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.41
 (25 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.11.2010



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Mehl
1 Pck. Trockenhefe
60 g Zucker
200 ml Milch, lauwarm
50 g Margarine, zerlassen
1 TL Salz

Für die Füllung:

60 g Margarine, zerlassen
200 g Marzipanrohmasse
2 Ei(er)
1 Beutel Mohnback, (backfertige Mohnmischung)

Für den Guss:

100 g Puderzucker
3 EL Eierlikör
etwas Milch, zum Bestreichen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Für den Teig Mehl, Trockenhefe, Zucker und Salz in einer Schüssel mischen. Die übrigen Zutaten zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten (darf nicht kleben). An einem warmen Ort zugedeckt etwa 45 Minuten gehen lassen.

Eine Springform ausfetten (Durchmesser 26 cm). Den Backofen auf 180°C vorheizen.

Die Marzipanrohmasse in kleine Stücke schneiden und mit den Eiern in einer Schüssel zu einer streichfähigen Masse vermengen.
Nun den gut gegangenen Teig auf der bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck ausrollen. Die Margarine schmelzen und auf die Teigplatte streichen. Darauf jetzt die Marzipan - Ei - Masse streichen und darauf dann die backfertige Mohnmasse. Die Teigplatte von der Längsseite her aufrollen und in Scheiben schneiden (ca. 3-4 cm dick). Die Schnecken in die gefettete Form dicht nebeneinander setzen, etwas flach drücken und mit etwas Milch bestreichen. Abgedeckt nochmals etwa 15 Minuten gehen lassen.
Im vorgeheizten Backofen ca. 25-30 Minuten backen.

Puderzucker mit dem Eierlikör dickflüssig anrühren und über den noch heißen Schneckenkuchen träufeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PlanS

Lecker! Ich habe die Zutaten für die Füllung gleich zusammengerührt, statt die Margarine, bzw in meinem Fall Butter, zuerst auf den Teig zu streichen, denn den habe ich zuerst mit Pflaumenmus bestrichen. Ich finde diese Kombination nämlich sehr passend!

25.05.2019 15:42
Antworten
Lentuna

Super gelungen und geschmacklich sehr gut! Ich habe mich bei der Zubereitung der Füllung an das Kommentar von Hanka78 gehalten: Butter weggelassen, Marzipan mit selbstgemachter Mohnfüllung und nur 1 Ei vermischt. Diese Füllung ließ sich gut auf den Teig auftragen und einrollen. Damit die Form ausgefüllt war, habe ich von der Teigrolle aber nur 1-2 cm Stücke (statt wie beschrieben 3-4 cm) abschneiden können. Der Kuchen wurde dennoch normal hoch. Die Glasur habe ich aus Zucker, Wasser und Zitronensaft hergestellt. Der Kuchen ist auch nach ein paar Tagen noch nicht ausgetrocknet. Danke und liebe Grüße Lentuna

16.07.2018 09:09
Antworten
VeggiTerry

Ich habe das Rezept spontan nachgebacken, weil die Fotos so gut aussahen. Leider hatte ich kein Marzipan mehr im Haus. Stattdessen habe ich einen Grießbrei gekocht und in gleicher Menge unter die Mohn-, Eigelbmasse gegeben. Auch Eierlikör war nicht mehr da. Während der Kuchen im Ofen war, habe ich den schnell angerührt; 120ml Milch, 2 Eigelb, 80gr. Puderzucker, 80ml. Schnaps. Eigelbe werden über dem Wasserbad ca. 10min mit Puderzucker aufgeschlagen, dann schluckweise handwarme Milch dazu und das Ganze 20min. schlagen, bis die Konsistenz einer Zabaione erreicht ist. Dann nur noch schluckweise der Schnaps dazu und fertig. Der Eierlikör war dickflüssig und cremig und so habe ich ein Teil davon direkt als Guss über den heissen Kuchen gegeben und alles nochmal 5min im noch heissen, abgeschalteten Herd anziehen lassen. 1/4L Eierlikör ist übrig geblieben, den trinken wir jetzt zum Mohnkuchen dazu. Hicks und danke für das Rezept.

18.03.2018 12:41
Antworten
Schmackofatz1973

Megalecker. Der Teig ist super gegangen und die Füllung war der absolute Hammer. Dazu noch dieser Eierlikörguss. Einer der besten Kuchen, die ich je gebacken habe. Vielen Dank für dieses tolle Rezept

11.07.2016 21:30
Antworten
Frikkelinchen

Sehr saftig, allerdings auch sehr süß. Ich würde -wo es geht- Zucker einsparen (zum Beispiel Mohnmasse weniger süß selber herstellen).

20.02.2016 16:02
Antworten
nic1704

Ich backe es heute zum zweiten Mal, allerdings diesesmal kleine Nuss- und Mohnschnecken ...ein sehr leckeres Rezept..vielen Dank dafür :-)

07.03.2011 18:30
Antworten
nic1704

Uns hat es sehr gut geschmeckt!Danke für das schöne Rezept :-)

07.02.2011 21:21
Antworten
kaddistar

Hallo, der Kuchen ist wirklich sehr lecker! Ich liebe Marzipan und mit dem Eierlikörguss schmeckt das Ganze besonders gut ;-) LG

23.01.2011 14:31
Antworten
Alcar75

Hallo Floweroma, Ich habe den Kuchen schon mehrfach gebacken. Hört sich nach großer Menge an, merkt man dem Kuchen aber dann nicht an. Wird durch die Füllung wunderbar saftig. Von der Höhe würde ich sagen wird er normal hoch. Leider ist das Foto noch nicht veröffentlicht, das dauert leider noch ein bisschen. Aber in meinem Fotoalbum ist er schon vorhanden. Kannst gerne mal reinschauen :-) LG Alex

08.11.2010 12:54
Antworten
floweroma4

Ich habe einmal eine Frage, 400g Mehl ist für eine Springform doch sehr viel und dann noch 200g Marzipan und die Mohnmischung. Hast du das Rezept schon einmal probiert? Wie hoch wird der Kuchen dann? LG floweroma

07.11.2010 07:51
Antworten