Brühe aus Huhn


Rezept speichern  Speichern

auf die Schnelle ohne Porree, als Grundlage für Eintopf, Soßen und zum Verfeinern

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

5 Min. simpel 06.11.2010 263 kcal



Zutaten

für
250 g Hähnchenflügel oder Hähnchenkeule
n. B. Wasser
150 g Möhre(n)
2 Lorbeerblätter
6 Körner Piment
n. B. Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
263
Eiweiß
23,63 g
Fett
16,93 g
Kohlenhydr.
4,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Hähnchenteile in ein Topf mit so viel Wasser auffüllen, bis diese bedeckt sind. Das Wasser zum Kochen bringen und den Schaum, der sich bildet, abschöpfen. Erst jetzt Piment und Lorbeerblätter hinzufügen und die Temperatur herunter schalten, bis die Brühe nicht mehr kocht.

Die Möhren schälen, diagonal in Stücke schneiden und in die Brühe geben. Diese bei kleiner Stufe leicht köcheln, bis sich große Fettaugen bilden. Dann salzen und nach Bedarf abschmecken.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bigo1975

Hallo Wenn man die Brühe für Kleinkinder kocht, dann sollte man sie (am besten über Nacht) in den Kühlschrank stellen ! Da setzt sich eine menge Fett ab, die zuviel nicht gut für die Nieren der Kinder sind ! LG bigo

23.07.2015 13:56
Antworten
andingi

Hallo Ich meine auch ein Suppenhuhn ist besser. Ein Zwiebel fehlt noch. Am besten angeröstet. LG Andreas

27.04.2015 15:12
Antworten
Libeau

Hallo natursuesse, Hähnchenteile ergeben keine richtige Brühe. Sie sollten es mal mit Suppenhuhn probieren. Gruß L.

30.08.2013 08:25
Antworten