Uhles


Rezept speichern  Speichern

überliefertes Familienrezept

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. simpel 06.11.2010



Zutaten

für
2 ½ kg Kartoffel(n)
5 große Zwiebel(n)
3 Handvoll Paniermehl
3 Tasse/n Milch
3 Eigelb
4 Scheibe/n Schweinebauch (Bauchfleisch)
4 Scheibe/n Schweinenacken
6 Scheibe/n Frühstücksspeck
6 Würstchen (Wiener Würstchen), klein geschnittene
n. B. Öl zum Marinieren
2 TL Salz
4 TL Pfeffer
1 TL Muskat
etwas Chilipulver
Fett für den Bräter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Einen Tag vorher das Fleisch klein schneiden und mit Öl, Salz, Pfeffer, Chilipulver marinieren und kalt stellen.

Kartoffeln und Zwiebeln schälen und reiben. Das Ganze mit der Milch, den Eiern und dem Paniermehl vermischen. Einen Bräter einfetten und mit den Speckscheiben auslegen. Das marinierte Fleisch und die klein geschnittenen Würstchen unter die Masse rühren. Alles in den Bräter füllen und nach Bedarf würzen.

Nun abgedeckt ca. 2,5 - 3 Std. in den vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze: 200°C, Umluft: 180°C) geben. Die letzten 20-30 Min. ohne Deckel garen, bis eine schöne Kruste entsteht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

garbor01

Hallo, das dürfte kein Problem sein,ich wünsche gutes Gelingen viel Spaß beim Essen LG

25.01.2012 17:03
Antworten
Syrka123

Hallo! Ich möchte das Rezept Morgen gerne zum ersten Mal ausprobieren. Da ich aber Arbeiten muss und Abends Gäste bekomme, würde ich das gerne vor der Arbeit schon fertig machen und dann später backen. Geht das? Oder wird das dann matschig? ;-( LG

25.01.2012 16:36
Antworten
garbor01

hallo, das freut mich das es geschmeckt hat

19.09.2011 17:43
Antworten
eklis-retfla

Super, genauso kenne ich Ihn von früher

11.11.2010 10:15
Antworten