Braten
Camping
einfach
Fleisch
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Pasta
Resteverwertung
Schnell
Sommer
Studentenküche
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Ajvar - Knoblauch Nudeln

einfach und fein

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 135 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 05.11.2010 1204 kcal



Zutaten

für
500 g Nudeln, gekocht gewogen
1 Zwiebel(n)
100 g Kochschinken
1 EL Tomatenmark
3 Zehe/n Knoblauch
200 g Ajvar
100 ml Sahne, evtl. etwas mehr
1 Schuss Sherry
50 g Parmesan, gerieben
1 Handvoll Kräuter, frisch (z.B. Basilikum und Petersilie)
Salz
Pfeffer
Zucker

Nährwerte pro Portion

kcal
1204
Eiweiß
54,20 g
Fett
19,51 g
Kohlenhydr.
195,73 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Zwiebel schälen, hacken und in etwas Öl glasig dünsten. Den gewürfelten Schinken und das Tomatenmark hinzugeben und alles ein paar Minuten lang anschwitzen. Mit Ajvar, dem gepressten Knoblauch, Sahne und einem guten Schuss Sherry ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Ca. 5 Minuten leise köcheln lassen, dann die Nudeln hinzugeben und alles gut durchmengen. Wenn die Nudeln heiß sind, Parmesan und Kräuter hinzugeben und untermengen. Nochmals abschmecken, dann servieren.

Die Menge reicht bei uns für 2 Personen.

Alle Mengenangaben können natürlich nach persönlichem Geschmack variiert werden.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kock1

Mal was anderes. 3 Sterne von uns.

14.08.2019 18:39
Antworten
00Ailton

Sehr lecker, wird definitiv wieder gekocht. Allerdings können von den angegeben 500g Nudeln mindestens 3 Leute essen.

30.07.2019 17:10
Antworten
moni_2105

Da ich das Gericht immer wieder gerne koche, hier endlich mal ein Kommentar. Ich koche genau nach Rezept, ersetzte lediglich den Kochschinken mit frischen Champignons, weil uns das so besser schmeckt. Ein tolles Rezept, daher 5 Sterne von mir.

03.04.2019 18:31
Antworten
Idjit

Sehr lecker!!!

15.03.2019 19:36
Antworten
bBrigitte

Hallo, sehr einfach und schnell aber sehr lecker. LG Brigitte

26.02.2019 11:42
Antworten
kastl

Hallo eiswürfelchen, wir lieben Knoblauch-Nudeln in allen Varianten. Deine Abwandlung mit Ajvar ist eine sehr leckere Idee, die uns allen sehr gut geschmeckt hat! Genau das Richtige, wenn es draußen eisig kalt ist und man mittags einen herzhaften Seelenwärmer braucht! :-) Vielen Dank für Dein Rezept! LG kastl

03.12.2010 11:58
Antworten
gabipan

Hallo! Ich habe 1 kleines Glas scharfen Ajvar für die leckere Soße genommen, durch die Sahne wurde er ja dann etwas abgemildert. Habe mich schon fast über die 500g Nudeln für 2 Portionen gewundert, hab aber gerade noch gesehen, dass da gekochte Nudeln gemeint waren. LG Gabi

30.11.2010 19:52
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Gabi, es freut mich sehr, dass es dir gut geschmeckt hat! Ich denke wenn man die Nudeln roh wiegt wüssten es bei 2 Personen ungefähr 250-300g sein... jenachdem wie "gut" die Esser sind :-) Liebe Grüße, Anni

30.11.2010 20:02
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo jojumper, freut mich, dass es euch so gut geschmeckt hat! Es stimmt, der Sherry gibt den gewissen Kick. Aber natürlich könnte man ihn auch weglassen. Liebe Grüße, Anni

21.11.2010 12:45
Antworten
jojumper

Fazit: total lecker! Ich mag Ajvar ohnehin schon so gerne und in der Kombi - einfach köstlich! Wollte den Sherry erst weglassen, aber er gab letztendlich einen raffinierten Geschmack. Vielleicht versuche ich es beim nächsten Mal dann ohne. Meine Freundin fragt schon, wann ich das wieder koche :-) Gruß J.

21.11.2010 12:43
Antworten