Gewürzgugelhupf mit Kirschen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 05.11.2010



Zutaten

für
200 g Butter, weich
200 g Puderzucker
1 Pck. Vanillinzucker
4 Ei(er)
200 g Mandel(n), gemahlen
1 TL, gestr. Zimt, gemahlen
1 Msp. Gewürznelke(n), gemahlen
1 Msp. Ingwer, gemahlen
250 g Mehl, (vorzugsweise Dinkelmehl)
3 TL, gestr. Weinsteinbackpulver
2 EL Kirschsaft
1 Glas Kirsche(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Eine Gugelhupfform buttern und ausbröseln.
Kirschen aus dem Glas abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen.

Die weiche Butter mit dem Staubzucker und Vanillinzucker zu einer weißschaumigen Masse verrühren.
Nach und nach die Eier zugeben und kräftig unterrühren. Mandeln und Gewürze zufügen und unterrühren.
Das Mehl mit Backpulver mischen, auf den Teig sieben und im Wechsel mit den 2 EL Kirschsaft unterrühren.

Die abgetropften Kirschen vorsichtig unter den Teig heben und das Ganze in die Form füllen.
Bei 170°C Umluft im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 45-50 min backen.
Herausnehmen und noch 10 min in der Form belassen, sodann stürzen und auskühlen lassen.

Aus Staubzucker und etwas Kirschsaft eine Zuckerglasur bereiten und diese auf dem Hupf verteilen.
Wer mag, kann noch gehobelte Mandeln darauf streuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

flockeundfine

Die Zwetschgen habe ich allerdings auf die Größe von Kirschen reduziert 😄

27.01.2019 17:52
Antworten
kleinehobbits

Vielen Dank! Die Idee es mal mit Zwetschgen zu versuchen, find ich Klasse!

27.01.2019 17:10
Antworten
flockeundfine

Sehr, sehr lecker, sehr fluffig. Da ich noch ein Glas Zwetschgen hatte, kamen die anstatt Kirschen in den Kuchen. Passte auch gut zu den Gewürzen. Danke für das leckere und schnelle Rezept

25.01.2019 14:49
Antworten
kleinehobbits

Vielen Dank liebe Gisa! LG Silke

04.02.2012 19:21
Antworten
gisa2804

Sehr lecker. Auch ein toller Kuchen für die Adventszeit. LG Gisa

04.02.2012 18:28
Antworten
kleinehobbits

Hallo Andi, freut mich, dass alles geklappt hat und euch der Kuchen auch so fein schmeckt. Die Form mit Kokos auszustreuen wäre auch für mich mal eine Option. Vielen Dank für diese Anregung und deine schöne Bewertung! LG Silke

16.10.2011 22:38
Antworten
CherAndi

Hallo! Noch vergessen, hatte die gebutterte Form mit Kokosraspel ausgestreut. Liebe Grüße! Andi

16.10.2011 17:24
Antworten
CherAndi

Hallo! Ich habe den Kuchen gestern gebacken und eben zum Kaffee gegessen. Der Teig ist richtig luftig-leicht und saftig geworden. Da ich aber zu wenig gemahlenen Mandeln zu Hause hatte, habe ich noch 50 g gehackte dazu gegeben. Alles in Allem ein super Kuchen, den ich jedem sehr empfehlen kann und selber noch öfter machen werde. Danke für das Rezept! Liebe Grüße! Andi

16.10.2011 17:21
Antworten