Gemüse
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Italien
Europa
Pasta
Saucen
Schwein
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Kalabresiche Tomatensauce mit Fleischeinlage

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 05.11.2010 500 kcal



Zutaten

für
100 ml Olivenöl
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
½ Karotte(n)
1 Stange/n Staudensellerie
700 g Fleisch, z.B. Schwein und Rind gemischt . . . . (Gulasch)
etwas Salz
etwas Pfeffer
20 cl Rotwein
1 Dose Tomate(n), geschält
½ Liter Tomate(n), passierte
1 Handvoll Basilikum
1 EL Oregano, nach Belieben
1 Chilischote(n), rot, nach Belieben
500 g Pasta
Parmesan

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Zwiebel, Karotten und Staudensellerie in ca 5 mm kleine Würfel schneiden. Chili entkernen, Knoblauchzehen schälen und beides fein schneiden. Fleich in ca 3-4 cm große Würfel schneiden. Geschälte Tomaten mit Flüssigkeit klein stampfen, bis sie leicht stückig sind.

Olivenöl erhitzen. Zwiebel, Karotten und Sellerewürfel auf hoher Stufe anbraten und Knoblauch sowie Chili dazu geben. Alles goldbraun anrösten, Fleisch zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nachdem das Fleisch angebräunt ist, mit Wein ablöschen und köcheln bis der Wein verkocht ist. Geschälte und passierte Tomaten dazugießen. Basilikum und Oregano zugeben und nochmals abschmecken. Auf mittlerer bis kleiner Hitze reduzieren und abgedeckt mindestens 1 1/2 St. köcheln lassen, bis das Fleisch sehr zart ist.

Pasta nach Packungsanweisung kochen, abgießen, mit der Sauce begießen und mit geriebenem Parmesan bzw. Grana Padano bestreuen. Das Fleisch wird aus der Sauce geschöpft und traditionell nach der Pasta mit einfach angemachtem grünen Salat und frischem Weißbrot serviert.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, ich gebe gerne Fleisch mit Knochen dazu, erhöht den Geschmack. Oregano habe ich gegen Lorbeerblätter ausgetauscht. Die Soße gabs zu selber gemachten Nudeln. Perfekt. Ciao Fiammi

02.08.2015 17:46
Antworten
Carbone

Vielen Dank !! Freut mich sehr daß es gefallen hat...

09.09.2012 14:52
Antworten
litschi1

Perfekt! So entsteht eine kräftige und echte Soße ohne Geschmacksverstärker und mit Zutaten die jede eigene Küche haben sollte! Simple und zum Dahinschmelzen:) 5 Sterneee

07.09.2012 16:29
Antworten