Fleisch
Hauptspeise
Europa
Schwein
Winter
Deutschland
Braten
Österreich
Herbst
Festlich
Paleo
ketogen
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Zwiebelrollbraten

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. pfiffig 04.11.2010 546 kcal



Zutaten

für
2 kg Schweinenacken, ohne Knochen
250 g Zwiebel(n)
1 TL Thymian, frisch klein gehackt
1 EL, gestr. Petersilie, klein gehackt
1 EL Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß

Für die Sauce:

120 g Karotte(n)
80 g Staudensellerie
80 g Petersilienwurzel(n)
100 g Zwiebel(n)
80 g Lauch
2 Zehe/n Knoblauch
1 kl. Dose/n Tomate(n), gewürfelt
1 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
3 EL Pflanzenöl
350 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
546
Eiweiß
47,36 g
Fett
37,47 g
Kohlenhydr.
5,53 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Backofen auf 190°C vorheizen.

Den Schweinenacken so schneiden (oder vom Fleischer zum Rollbraten schneiden lassen), dass man daraus einen Rollbraten rollen kann.

Die Zwiebeln in Ringe schneiden und in kochendem Wasser kurz blanchieren, mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser nehmen, die Zwiebeln auf einem Küchentuch verteilen und auskühlen lassen.

Den Rollbraten mit den Gewürzen und den Kräutern würzen, die Zwiebeln gleichmäßig darauf verteile. Den Rollbraten aufrollen und binden (siehe Video von Carsten Dohrs, binden von Braten, Rouladen und Geflügel), anschließend außen ebenfalls würzen.

Das Gemüse waschen und putzen, anschließend klein schneiden.
In einem Bräter das Öl erhitzen und den Rollbraten rundum scharf anbraten, dann heraus nehmen, beiseite stellen.
Das Gemüse, die Tomaten in den Bräter geben, anschwitzen, Kräuterzweige zugeben, den Rollbraten auf das Gemüsebett legen und 125 ml Wasser zugeben, für 2 Std. in den 190°C vorgeheizten Backofen schieben, nach und nach das restliche Wasser zugeben. Sollte der Rollbraten zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.

Den Rollbraten aus dem Ofen nehmen, in Alufolie wickeln und ruhen lassen.

Die Sauce durch ein Sieb passieren und einkochen lassen, nochmals abschmecken.

Dazu passen Kartoffeln, Stampfkartoffeln oder auch Nudeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Boxerbaby

Hallo Sylvia, Danke für die Bewertung und das tolle Foto. Das sollte ich auch mal wieder machen, gerade jetzt im Sommer mit einem leckeren Krautsalat. Wenn es denn endlich wieder Sommer ist, Regen, Regen, ja und nochmals ganz viel Regen. Liebe Grüße Norbert

27.07.2017 11:03
Antworten
Sylvia21

Hallo Boxerbaby, wir haben uns genau an Dein Rezept gehalten und der Rollbraten ist phantastisch geworden und hat uns seeeehr gut geschmeckt! Den machen wir bestimmt öfters! Volle 5 Sterne von uns! Vielen Dank für das sehr gute Rezept, Foto ist ja schon da. LG Sylvia

25.07.2017 16:37
Antworten
daniela__71

superlecker dieser rollbraten

14.10.2014 09:59
Antworten