Bewertung
(42) Ø4,48
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
42 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.11.2010
gespeichert: 2.546 (2)*
gedruckt: 7.278 (24)*
verschickt: 113 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.07.2010
756 Beiträge (ø0,25/Tag)

Zutaten

120 g Lachs, geräuchert
150 g Sahnequark
2 EL Milch
2 EL Schnittlauch, gehackt
1/4 TL Salz
  Pfeffer
8 Scheibe/n Toastbrot
  Öl, für die Förmchen
  Für die Marinade:
1 EL Essig (Kräuter-)
2 EL Rapsöl
2 EL Wermut (Noilly Prat)
1 EL Meerrettich, frisch gerieben
  Salz und Pfeffer
  Schnittlauch, gehackt, zum Garniern
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

4 Förmchen mit je 1,5 dl Inhalt mit wenig Öl ausstreichen und dann mit Klarsichtfolie auslegen. Die Förmchen mit je einer Tranche Räucherlachs auslegen, den Rest in feine Würfel schneiden.

In einem Schüsselchen den Sahnequark mit der Milch verrühren und die Lachwürfel mit dem Schnittlauch darunter rühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Toastscheiben in der Förmchengröße ausstechen.
In einem Schüsselchen aus Essig, Öl, Wein, Meerrettich, Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren.

Je einen Esslöffel der Lachs-Quark-Creme in jedes mit Lachs ausgelegte Förmchen verteilen, jeweils mit einem ausgestochenen Toastscheibchen belegen und diese jeweils mit einem halben Esslöffel Marinade beträufeln. Diesen Vorgang einmal wiederholen und mit der Sauce abschließen.
Mindestens 2 Stunden zugedeckt kühl stellen.

Vor dem Servieren wird das Lachstiramisu auf einen Teller gestürzt, die Folie entfernt und mit frischem Schnittlauch garniert.