Zucchini mit Geflügel - Käse - Füllung


Rezept speichern  Speichern

auch zum Füllen von Paprika, Gemüsezwiebeln oder Fleischtomaten

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.02.2004



Zutaten

für
500 g Möhre(n)
½ Liter Hühnerbrühe, (Instand)
2 große Zucchini, (oder 4 kleine)
300 g Hähnchenbrustfilet(s)
2 Zwiebel(n)
4 Stück(e) Zwieback
100 g Käse (mittelalter Gouda)
1 Bund Petersilie
6 Stiel/e Kerbel, frischen oder 1/2 TL getrockneter
1 Ei(er)
Paprikapulver, edelsüße
Salz und Pfeffer, weißen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möhren schälen und in kleine Würfel schneiden. 125 g abwiegen und in einer großen Schüssel beiseite stellen. Restliche Möhren in Hühnerbrühe ca. 15 min. garen. Dann in der Brühe mit dem Schneidstab oder Mixstab pürieren, bis die Masse cremig ist. Zucchini waschen, putzen, längs halbieren und aushöhlen.
Das Innere fein hacken und in die große Schüssel geben. Hähnchenbrustfilet abspülen, trocken tupfen und klein würfeln. Zwiebeln schälen und würfeln. Zwiebäcke reiben und den Käse würfeln. Kräuter abspülen, ausschütteln und fein hacken. Alles in die große Schüssel geben und alles sorgfältig mischen. Mit Paprika, Salz und Pfeffer kräftig würzen. Denkt daran, dass Zucchinis die Würze etwas nehmen. Zucchinihälften damit füllen. Möhrenpüree in eine Auflaufform füllen und die gefüllten Zucchinihälften hineinlegen. Mit Alufolie (oder einem Deckel) abgedeckt im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200 Grad/Gasherd Stufe 3/Umluft 180 Grad) ca. 30 min. backen. die letzten 10 min. ohne Alufolie oder Deckel.
Dazu schmecken Salzkartoffeln, Petersilienkartoffeln oder Reis.
Die Petersilienkartoffeln mache ich mit Butter. Ich gebe ein gutes Stück Butter und Petersilie zu den heißen Kartoffeln und lasse dies kurz zugedeckt stehen, so dass die Butter schmelzen kann. Dann schüttele ich das ganze im Topf. Einfach lecker.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Rebecca19902

Sehr leckeres Essen. Mein Mann war begeistert. mir war es ein wenig zu viel Petersilie. Beim nächsten mal halbiere ich die Menge. Ansonsten super!

11.07.2017 17:02
Antworten
nudelmary

Da meine Gäste am liebsten Hühnerfleisch essen, war dieser Rezeptvorschlag prima und sehr passend. Es hat allen auch ganz toll geschmeckt. Ein Gast darf kein Brot, Zwieback etc. essen, so habe ich stattdessen einfach Sonnenblumenkerne fein gemahlen und untergemischt. Hat dem guten Geschmack absolut nicht geschadet. Außerdem habe ich lactosefreien Schafskäse in Würfel geschnitten - wegen Unverträglichkeit von Gouda. Und so wurde das Rezept gluten- und lactosefrei. Sehr für alle Betroffenen zu empfehlen. Die Arbeitszeit würde ich allerding etwas höher als 30 min. einschätzen, es gibt doch eine Menge zu "schnippeln". Auf jeden Fall kann man alles sehr gut vorbereiten und wenn die Gäste kommen, ist es schnell in den Ofen geschoben.

11.10.2013 15:13
Antworten
kokomo

Wirklich eine sehr gute Alternative zur mit Hack gefüllten Zucchini. Ich habe etwas mehr Brühe genommen, so dass die Möhrensauce relativ flüssig blieb, und habe gekochten Reis hineingegeben. So hatte ich die Beilage direkt mit in der Auflaufform. Lecker! LG, Kokomo

16.09.2005 16:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Das ist mal wieder eine schöne Variante, wie man Zucchini füllen kann. Anstatt Zwieback kann man vermutlich auch Paniermehl nehmen, oder??? LG scharly

16.09.2005 11:07
Antworten