Gyros - für den Spieß und die Pfanne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.37
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.11.2010 1077 kcal



Zutaten

für
250 ml Olivenöl, oder Rapsöl
3 EL Oregano
1 EL Thymian
1 EL Rosmarin
1 EL Petersilie
1 EL Paprikapulver, rosenscharf
1 EL, gestr. Zucker
1 EL, gestr. Salz
1 EL, gestr. Cayennepfeffer
1 Msp. Chilipulver, (Habanero)
2 Knoblauchzehe(n), klein gehackt
1 kleine Zwiebel(n), (keine Gemüsezwiebel) klein gewürfelt
1 TL, gestr. Muskat, frisch gerieben
1 EL, gestr. Pfeffer, schwarzen, frisch gemahlen
etwas Zitronensaft
2 kg Schweinenacken

Nährwerte pro Portion

kcal
1077
Eiweiß
62,50 g
Fett
89,25 g
Kohlenhydr.
8,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Alle Zutaten, außer dem Fleisch, miteinander vermengen.
Das Fleisch in dünne Scheiben für den Gyrosgrill schneiden. Für die Pfanne in kleine Stücke schneiden.
Das Fleisch nun in die Marinade einlegen und für mindestens 24 Std. im Kühlschrank abgedeckt ziehen lassen.

Nun am Spieß aufspießen und grillen, oder in der Pfanne braten bis es gar ist.

Mit Weißkrautsalat und Tzatziki servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sylt75

Sehr lecker und gut zuzubereiten. Dazu gab es Pommes, Zaziki, Krautsalat und Gurkensalat. Ein Foto ist unterwegs. 💫🍺🍗⚘🦐🍕🍳🍲🥓🥂🍨

09.07.2020 08:02
Antworten
yatasgirl

Hallo Ich hab dein Gyros in der Pfanne gemacht, es hat uns sehr gut geschmeckt. Danke für das Rezept Liebe Grüße yatasgirl

08.02.2020 18:52
Antworten
küchen_zauber

Sehr lecker. Dazu gab es bei uns Tzatziki, Salat und Weißbrot. Ich habe das Fleisch in der Pfanne gebraten. Danke fürs Rezept. LG

19.08.2019 08:10
Antworten
SessM

Hallo Panipanik, sehr lecker dein Gyros. Danke für das schöne Rezept und ein schönes Abendessen. Ein Foto folgt dann natürlich auch noch. Lieben Gruß SessM

31.07.2018 18:14
Antworten
hardii4711

Superrezept - das war als Spiess auf dem Grill echt Spitze.

15.07.2018 01:57
Antworten
spielemaus01

Ich habe da mal eine Frage oder auch mehr dazu. Wir dünn sollte das Fleisch geschnitten werden und wie lange braucht es dann auf dem Gyrosgrill um gar zu werden? Das Rezept liest sich so ganz gut und ich würde es auch gerne ausprobieren.

05.12.2013 11:42
Antworten
firebird1986

Einfach lecker! Ich hab mich an der Zubereitungsweise von Hans orientiert und Schafskäse in die Fleisch-Scheiben mit eingerollt. Das Fleisch habe ich vorher 24 Std. mariniert. Ich habe allerdings noch Paprika-Stücke mit aufgespießt. Dazu gab es Djuvec-Reis und Tsatsiki. Schmeckte wie beim Griechen und wird es mit Sicherheit öfter geben! LG

10.06.2012 19:19
Antworten
Opakochtgut

Hallo Panipanik, Volltreffer dein Rezept, ich habe den Schweinenacken bei Metzger in sehr dünne Scheiben schneiden lassen. Diese habe ich mit Gyros-Gewürz gewürzt und mit je ein Stück Schafskäse belegt, eingerollt und mit Zwiebeln auf einen Holzspieß gesteckt. Anschließend habe ich die Spieße in die Marinade gelegt und 24 Std. im Kühlschrank ruhen lassen. Danach auf dem Grill und mit Tzatziki serviert. Ein Knüller für jeden Grillabend. LG. Hans

02.06.2011 13:49
Antworten
jawa2

Hab es mit etwas mehr Knoblauch ausprobiert. Perfekt. Tomatenreis, Krautsalat und Tzatziki dazu.

07.11.2010 16:30
Antworten
jawa2

Das ist mal ein Gyros so richtig nach unserem Geschmack. Danke für das schöne Rezept. mfg Jawa2

04.11.2010 09:36
Antworten