Bewertung
(81) Ø4,39
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
81 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 02.11.2010
gespeichert: 2.808 (8)*
gedruckt: 9.966 (38)*
verschickt: 97 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.01.2009
17.745 Beiträge (ø4,85/Tag)

Zutaten

Mango(s), reife
Schalotte(n)
Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, etwa walnussgroß
1/2  Peperoni, ersatzweise Chiliflocken (Menge nach Geschmack)
1 TL Curry
2 Msp. Kreuzkümmel
1 EL Öl
100 ml Fischfond
200 ml Kokosmilch, ungesüßt
  Salz
  Für den Fisch:
Kabeljaufilet(s), Rotbarsch oder Seelachs
  Öl, zum Braten
  Salz und Pfeffer
  Zitronensaft
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mango schälen, das Fruchtfleisch vom Kern schneiden, evtl. vier schmale Tranchen für die Garnitur zur Seite legen, den Rest würfeln. Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen, würfeln. Peperoni evtl. entkernen, in feine Streifen schneiden.

Öl erhitzen, Mango, Schalotten, Knoblauch und Ingwer andünsten, Peperoni, Curry und Kreuzkümmel zugeben, alles mit dem Fischfond ablöschen, ca. zehn Minuten zugedeckt bei kleiner Hitze ziehen lassen.
Die Masse mit dem Messerstern oder Mixer pürieren, evtl. durch ein Sieb streichen (Mango kann faserig sein). Mit der Kokosmilch auffüllen, erhitzen, jedoch nicht zum Kochen bringen! Abschmecken.

Das Fischfilet jeweils in zwei bis drei Stücke teilen, in Öl von beiden Seiten braten. Salzen und pfeffern, mit etwas Zitronensaft beträufeln.

Fisch mit der Sauce und den Mangotranchen anrichten. Dazu passt entweder Reis oder eine Wildreismischung.

Hinweis:
Genaue Angaben zur Menge von Curry und Peperoni können nicht gemacht werden, da die Schärfegrade von beidem sehr unterschiedlich sind. Im Zweifelsfall lieber herantasten, damit der Fruchtgeschmack der Mango nicht verloren geht!