Hackbällchen in Kokos - Currysoße


Rezept speichern  Speichern

sehr aromatische Soße, schnell gemacht

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 01.11.2010 385 kcal



Zutaten

für
1 Knoblauchzehe(n)
500 g Hackfleisch
1 Ei(er)
1 kleines Brötchen oder
n. B. Semmelbrösel
Wasser zum Einweichen
¼ TL Korianderpulver
2 TL, gestr. Salz

Für die Sauce:

1 Stück(e) Ingwer (ca. 1 cm)
1 Knoblauchzehe(n), fein gewürfelt
1 Zwiebel(n), fein gewürfelt
2 EL Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
½ TL Korianderpulver
1 TL Kreuzkümmel
½ TL Paprikapulver
1 TL Gewürzmischung, asiatische
2 TL Curry
200 ml Tomatenpüree
Salz
400 ml Kokosmilch aus der Dose oder selbst gemacht
evtl. Koriandergrün

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Für die Hackfleischbällchen den Knoblauch abziehen, fein würfeln. Mit Hackfleisch, Ei, Koriander, dem Salz und dem eingeweichten, ausgedrückten Brötchen glatt verkneten. Mit einem Esslöffel (gehäuft) etwas von der Masse abstechen und Bällchen formen.

Den Ingwer schälen, mit Knoblauch und Zwiebel im heißen Öl anbraten. Gewürze und Tomatenpüree zugeben, salzen. 2 - 3 Minuten köcheln lassen.

Die Kokosmilch angießen, aufkochen. Die Hackbällchen in der Soße bei milder Hitze ca. 10 Minuten garen. Die Soße nochmals abschmecken, evtl. mit Korianderblättchen garnieren. Dazu passt Basmatireis.

Tipp: Ich stelle meine Kokosmilch am Vortag selbst her. Rezepte dafür findet ihr in der Datenbank.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

misonchen

Bei uns wurde das Rezept auch ein Tag vorher vorbereitet - passte super - Mais kam noch zum Ende dazu, Lieblingsgemüse der Kinder.

02.09.2020 13:39
Antworten
JessiGoldfinger

Leckeres Essen, mal was anderes! Nehme aus kalorientechnischen Gründen mehr Tomatenpüree als Kokosmilch...Sonst nach Rezept! Wird bestimmt wieder gekocht....

26.05.2020 21:36
Antworten
corinnahennessen

Sehr sehr lecker! Tolles und einfaches Rezept. Das schmeckt der ganzen Familie!

28.09.2016 17:18
Antworten
Hobbykochen

Hallo, das freut mich sehr, dass das Rezept so gut gefällt, immer schön, wenn es der ganzen Familie schmeckt, solche Rezepte liebe ich auch!

28.09.2016 22:46
Antworten
Hobbykochen

Dankeschön, Simone fürdie sehr schöne Bewertung und Deinen netten Kommentar. Freut mich sehr, dass Du Deine Gäste so überaschen konntest. Ist auch ein schönes Rezept und oft ist ja aufgewärmtnoch besser als frisch. Liebe Grüße Hobbykochen

06.04.2014 10:28
Antworten
maeselchen

Wenn man Kokosmilch kauft soll man dann gesüßte oder ungesüßte kaufen? maeselchen

05.05.2012 19:00
Antworten
Dobby70

Das Rezept ist superlecker und absolut problemlos zu kochen. Vielen Dank für dieses tolle Rezept; wir waren alle begeistert! Ich habe Kokosmilch aus der Dose genommen und einfach noch ein paar Kokosraspel in die Soße gerührt.

15.03.2012 12:28
Antworten
Hobbykochen

Hallo Dobby, herzlichen Dank für Nachkochen, Deinen schönen Kommentar und Deine schöne Bewertung. Auch wir essen das immer wieder gerne, ist wieder diese Woche auf dem Plan. Dankeschön nochmals und schonen Restsonntag noch! LG Hobbykochen

18.03.2012 21:48
Antworten
KlaraDonna

Hallo! Gerade aufgegessen und gleich meinen Kommentar los werden! Es hat prima geschmeckt - leider brauchen die Bällchen aber doch etwas länger bis sie gar sind. Ich hatte kein Korianderpulver, deshalb habe ich es weggelassen. Curry habe ich 1 1/2 TL mildes Currypulver genommen und 1 TL Indisches Currypulver (Madras). Ich kann das Rezept nur weiterempfehlen... Exotisch, aber sehr gut auch für die alltägliche Küche!

16.12.2010 19:48
Antworten
Hobbykochen

Hallo, ersteinmal Dankeschön für die schöne Bewertung, habe mich sehr gefreut, vor allem wenn etwas nachgekocht wird und vor allem wenn es geschmeckt hat. Finde ich auch, dass man es in die alltägliche Küche mit aufnehmen kann, es hat mal einen anderen Geschmack. Wir essen es auch sehr gerne. Vielen Dank nochmals und liebe Grüße Birgit

16.12.2010 20:45
Antworten