Beilage
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Hülsenfrüchte
Lactose
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kürbis - Linsen Gemüse

als Beilage oder vegetarisches Hauptgericht

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 31.10.2010 150 kcal



Zutaten

für
100 g Linsen, Beluga-
3 Schalotte(n)
Butter
250 ml Gemüsebrühe
Balsamico, weißer
Schwarzkümmel
Kümmel
Pfeffer
Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
150
Eiweiß
7,41 g
Fett
6,53 g
Kohlenhydr.
14,97 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Ganz wichtig ist, dass die beiden Gemüse getrennt zubereitet werden, damit am Ende die klare Schwarz-Orange Struktur erhalten bleibt!

Die Schalotten fein würfeln und in Butter anschwitzen. Die Linsen dazugeben und anbraten. Mit einem Schuss weißem Balsamico ablöschen und mit Gemüsebrühe aufgießen, so dass die Linsen bedeckt sind. Ca. 15-20 Min. köcheln, bis die Linsen gerade noch "bissfest" sind.

Den Kürbis schälen und halbieren, die Kerne entfernen und alles in kleine Würfelchen schneiden, verhältnismäßig passend zur Größe der Linsen. In Butter dünsten, bis der Kürbis noch eben bissfest ist.

Jetzt beide Gemüse zusammenfügen und alles gut erwärmen. Mit Salz, frisch gemahlenem schwarzen Kümmel, Kümmel und Pfeffer abschmecken. Wer es lieber säuerlich möchte, kann nach Bedarf weißen Balsamico dazugeben

Das Gemüse ist eine hervorragende Beilage zu Wildgerichten und passend als Pendant zur Süßkartoffel oder aber als vegetarisches Hauptgericht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

patty89

Hallo das Gemüse hat mir sehr gut geschmeckt und auch die kleine Tochter hat es gern gemocht. Danke für das Rezept LG Patty

07.11.2018 16:44
Antworten
marylin9

Schon etwas länger her, aber trotzdem: Hallo, bsaat, das "Kürbis-Linsen-Gericht sieht toll aus! Aber leider suche ich vergebens nach einer Mengenangabe für den Kürbis und vor allem welchen man nehmen soll!!!!! Das wäre natürlich schön zu wissen, damit man das auch nachkochen kann. Für etwa 4 Personen. Grüße v. marylin, Danke

29.12.2017 20:26
Antworten
nane33

Tolle Idee, mal etwas anderes aus Kürbis ! Ich habe noch etwas Ingwer mit den Schalotten angeschwitzt. Dafür habe ich den Kümmel weggelassen, ist bei uns nicht so beliebt. Danke und liebe Grüsse,nane

15.11.2016 16:39
Antworten
Garance

Liebe Nane, der bei uns gebräuchliche Kümmel ist in der Tat nicht jedermanns Sache; aber im Rezept wird kein Kümmel, sondern Schwarzkümmel erwähnt. Das ist ein vollkommen anderes Gewürz. Du kennst es möglicherweise auf türkischem Fladenbrot. Vielleicht magst du dem mal eine Chance geben, es ist supertoll in dieser Kombination. Dazu ein bisschen Ingwer kann ich mir im übrigen sehr gut vorstellen. Liebe Grüße, Garance

16.11.2016 20:03
Antworten
bsaat

Danke Garance, dass du den Kümmelunterschied erklärt hast. Und Ingwer passt auch sehr gut! Nane33: unbedingt mal Schwarzkümmel probieren!

07.12.2016 19:23
Antworten
Tinchen37

Ein wirklich sehr leckeres Rezept. Schwarzkümmel hatte ich leider nicht im Haus, so habe ich mit 8Kräutern abgerundet. Dazu gab es gebratene Hähnchenbrust und Kartoffeln. lg tinchen

09.11.2012 18:03
Antworten
Graf_Wronsky

Sehr lecker - zum Würzen habe Schwarzkümmel, Kreuzkümmel und Rosengewürz genommen. Die Flüssigkeitsmenge von 250 ml hat nicht gereicht, ich habe sicherlich doppelt soviel gebraucht. Danke für das Rezept - wird sicher jetzt häufiger gekocht! LG, Wronsky

22.10.2012 14:28
Antworten
TaneMahuta

Sehr leckere leichte Sommerbeilage, sogar mein Mann war begeistert. Ich hab zum Schluss noch ein paar Frühlingszwiebeln dazu gegeben. Ich mach's auf jeden Fall wieder. LG Tane

23.08.2012 10:11
Antworten
Finntina

Sehr leckeres Gemüse, Kreuzkümmel macht sich besonders gut. Hab auch noch ein wenig Knobi zugesetzt. Wird es noch öfter bei uns geben. LG Finntina

04.11.2011 11:33
Antworten
prinzhelmut

Habs als Hauptgericht gemacht. Mit fettarmen Wiener Würstchen und gewürzt mit Chiliflocken, Kreuzkümmel, Thymian und Nelke. War ausgezeichnet.

17.01.2011 23:47
Antworten