Backen
Fingerfood
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Party
Schnell
Snack
Studentenküche
Tarte
Vorspeise
Winter
einfach
kalt
warm
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lauchtorte

Tarte aux Poireaux

Durchschnittliche Bewertung: 4.46
bei 44 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 31.10.2010



Zutaten

für
200 g Mehl
100 g Butter
1 TL Salz
40 ml Wasser, kaltes
2 Stange/n Lauch, (Porree) je nach dicke
150 g Schinken, geräucherter, gewürfelt
3 Ei(er), frische (Größe M bis L)
200 ml Sahne, frische
2 Knoblauchzehe(n), feinst gehackt
etwas Muskat, frisch gerieben
etwas Pfeffer, frisch gemahlener
1 EL Schweineschmalz
evtl. Salz, der Schinken ist aber meist salzig genug)
150 g Käse, geriebener (Sorte nach Wunsch)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Aus dem Mehl, der kalten Butter in Stückchen, dem Salz und dem Wasser schnell einen Mürbteig kneten und diesen für rund 30 Minuten in den Kühlschrank geben. Dann dünn ausrollen und in die Tarteform geben.

Den Lauch (Porree) in der Zwischenzeit in Ringe schneiden und dann abbrausen. Trocken tupfen. In einer großen Pfanne das Schweineschmalz erhitzen und den Lauch darin kurz anbraten, Schinkenwürfel zugeben. In einer Schüssel die Eier mit der Sahne verquirlen, Knoblauch und Gewürze zugeben. Die noch heiße Lauch-Schinkenmischung auf den Mürbteig geben, die gewürzte Ei-Sahnemasse darüber gießen und mit dem geriebenen Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Ofen (Ober- und Unterhitze, 200 Grad) für 20 Minuten backen, dann auf Umluft umstellen und weitere 10 Minuten backen lassen.

Etwas abkühlen lassen und mit einem frischen, kühlen Weißwein oder mit Federweißer servieren. Ist aber auch kalt wirklich sehr lecker.

Besonders toll ist es, die Torte in kleinen Formen zu backen und so ein Fingerfood zu zaubern oder in kleinsten Förmchen als "Gruß aus der Küche" zu servieren. Die Backzeit ist dann entsprechend anzupassen (kürzer).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mollymoon

Ich habe genau nach Rezept gearbeitet und es ist perfekt gelungen.

05.05.2019 13:13
Antworten
Gabri34

Ich habe die Torte schon mehrfach gemacht und muss jetzt doch mal bewerten. Fünf Sterne, weil sie toll schmeckt und der Teig so fix gemacht ist (ohne Hefe). Ich mache sie mit Räucher-Tofu statt Schinken, oder auch einfach so, nur mit Lauch. Schmeckt beides auch klasse!

23.02.2018 14:06
Antworten
almutwoggon

Vielen lieben Dank für die schnelle Rückmeldung. Ich will nämlich heute Abend das Rezept ausprobieren.

05.11.2017 14:17
Antworten
almutwoggon

Hallo Kleine Frage : wie groß ist so eine tarteform ?

05.11.2017 12:19
Antworten
Viniferia

Moin, Tarteformen gibt es in unterschiedlichen Größen, meist jedoch 26 oder 28 cm. Kannst also auch durchaus eine normale Springform nehmen wenn du keine Tarteform hat. LG Vini

05.11.2017 13:14
Antworten
dieterlein45

Vielen Dank für das Rezept. Wir haben es nun schon zweimal gemacht und unsere Gäste waren genauso begeistert wie wir. Freundliche Grüße Dieter

27.09.2011 11:33
Antworten
bima67BM

Dankeschön! Echt sehr, sehr lecker. Die Lauchtorte wird es bei uns in Zukunft sicher noch sehr oft geben. Sogar mein Mann, der Gemüsemuffel, hat 2 Stücke mit Genuss verspeist. Gruß Bima

22.07.2011 17:43
Antworten
Gaggerla

vielen Dank für dieses unkomplizierte Rezept. Ich habe heute meinen ersten Versuch hinter mir, etwas pikantes zu backen - und was soll ich sagen? Es ist gut gelungen und hat sehr gut geschmeckt. lG Gaggerla

03.01.2011 18:13
Antworten
Lissy32

Ich hab schon einen Probelauf gemacht und bin total begeistert. Gleich schieb ich nochmal eine in den Ofen, die geht heute Abend mit auf eine Geburtstagsfeier. Ich bin überzeugt das sie dann ganz schnell vom Buffet weggeputzt ist. Wirklich superlecker und sehr kostengünstig!

06.11.2010 14:38
Antworten
burgi5

Hallo Viniferia habe gerade dein rezept gemacht.Kuchen steht im Ofen.Bin mal gespannt freue mich schon sehr.......

06.11.2010 13:37
Antworten