Hauptspeise
Nudeln
Pasta
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Überbackene Spinatnudeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.02.2004



Zutaten

für
400 g Bandnudeln
Salz und Pfeffer
1 Zehe/n Knoblauch
1 m.-große Zwiebel(n)
400 g Blattspinat
2 EL Öl
1 Dose/n Tomate(n), (425 ml)
Muskat, gerieben
30 g Pinienkerne
50 g Parmesan, geriebenen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Nudeln ich reichlich kochendem Salzwasser 8-10 Min. kochen. Knoblauch und Zwiebel schälen. Beides fein hacken. Spinat verlesen, putzen und waschen. Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch und Zwiebel darin andünsten. Tropfnassen Spinat zugeben und darin zusammenfallen lassen. Tomaten samt Saft zugeben. Unter Rühren 5 Min. köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Nudeln abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Nudeln in 2 kleine oder 1 große gefettete ofenfeste Form geben. Spinat-Tomatenmasse darauf verteilen. Pinienkerne und Parmesan darüber streuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°, Umluft 175°, Gas Stufe 3) 15-18 Minuten überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Ein unkompliziertes und leckeres Gericht. Ich habe frische Tomaten verwendet. LG Juulee

20.10.2015 19:26
Antworten
DieBranka

Köstlich! Habe die übrigen Spaghetti von gestern verwendet. Ausserdem habe ich 2 Zehen Knobi und noch 1 kleinen Würfel LeTartare-Frischkäse unter den Spinat gerührt. Super lecker und ausserdem noch WW-tauglich! Das gibt es sicher bald wieder! LG Branka

25.03.2006 16:57
Antworten
curiosia

*lächel* Als Nudelrest würde ich 400gr rohe Bandnudeln nicht unbedingt bezeichnen........ eher als vorausschauend, Zeit und Energiesparend vorgekocht. Aber das Rezept klingt klasse. Werde ich bestimmt demnächst zubereiten. :-)) Danke schön und liebe Grüße von curiosia

21.03.2005 05:22
Antworten
Kissi

Ich würde die Nudeln *sehr* al dente kochen, da sie beim Überbacken (15-18 Minuten) sonst zu weich werden. Darum fände ich es für Nudel-Reste vielleicht auch nicht so gut. Gruß, Kissi

01.03.2004 11:08
Antworten
ulkig

ich habe die Tage ein ähnliches Rezept aus der Datenbank gemacht, allerdings mit Gehacktem...........war superlecker............... lG Ulkig

28.02.2004 19:22
Antworten
kulpa

werd ich demnächst probiern..hört sich bestens an

25.02.2004 23:48
Antworten
Tigermieze

Das klingt ja sehr lecker und schnell zubereitet. Und wie Fine schon sagte, ist es eigentlich ideal für Nudelreste. Das probiere ich bei der nächsten Gelegenheit. LG Tigermieze

25.02.2004 14:03
Antworten
fine

Oh das ist auch eine feine Sache für übrig gebliebene Nudeln! gruß, fine

25.02.2004 10:13
Antworten