Vegetarisch
Fingerfood
Frittieren
Gemüse
Hauptspeise
Party
Pilze
Snack
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Champignons im Backteig

Durchschnittliche Bewertung: 3.84
bei 17 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 30.10.2010



Zutaten

für
500 g Champignons, frische kleine

Für den Teig:

150 g Mehl
¼ TL Salz
1 EL Öl
2 Ei(er)
170 ml Weißwein

Außerdem:

Öl zum Frittieren
Remoulade

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Champignons säubern und beiseite stellen.

Für den Backteig die Eier trennen. Das Mehl mit Salz, Öl, Eigelben und Weißwein zu einem dickflüssigen Teig verrühren. Den Teig ca. eine halbe Stunde ruhen lassen. Danach das Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.

Die Champignons einzeln durch den Backteig ziehen, sodass sie komplett umhüllt sind. Dann im ca. 170°C heißen Öl goldgelb frittieren.

Mit Remoulade servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JULIE-JOKER

Gutes Rezept! Bei uns sollte es heute (Sonntags) auf Wunsch meines Freundes gebackene Champignons geben, nur leider hatte ich keine Semmelbrösel zu Hause. Da dachte ich mir ... Mach doch aus der Not eine Tugend und serviere die Champignons im Backteig! 😉 Blöd nur, dass ich auch weder Bier noch Weißwein hatte und auch an ausreichend Öl zum rausbacken mangelte es ... 😅 Aber, irgendwie hab ich's geschafft, das Rezept trotzdem erfolgreich nachzukochen! Ich hab halt - wie schon viele hier vor mir geschrieben haben - einfach den Wein durch Wasser mit nen Schlückchen Milch ersetzt. Ganz easy! Außerdem hab ich in den Backteig noch zusätzlich zur doppelten Menge Salz reichlich frisch geriebenen schwarzen Pfeffer gegeben. So hab ich ebenfalls das Mehl gesalzen und gepfeffert, worin die Pilze gewelzt werden, bevor man sie in den Backteig tunkt. Dafür, dass ich zum ersten Mal Backteig gemacht hab, ist er mir wohl doch ziemlich gut gelungen, muss ich sagen! 👍 Obwohl ich echt wenig Öl zu Verfügung hatte (Grade Mal zwei Finger breit/hoch, in nem klitzekleinem Topf), war das rausbacken unproblematisch! Gern probier ich das Rezept das nächste Mal aber tatsächlich mit Wein, oder Bier! Ich stell mir vor, dass das geschmacklich dann doch noch etwas raffinierter wird! Auch Fisch werd ich Mal ausprobieren! Gute 4 Sterne ist dieses einfache und absolut gelingsichere Rezept wert! Dankeschön, tolles Rezept! LG Julia

18.08.2019 16:35
Antworten
chasv

Super einfach! Ich habe Rosewein genommen, war auch total lecker!

16.02.2019 19:31
Antworten
bat_13

Heute ausprobiert, mit Wasser. War super! Danke! Anja

05.01.2018 19:38
Antworten
accendet

Ich hab neben Champignons noch Snackpaprika und Salbeiblätter frittiert - lecker.

19.08.2017 15:32
Antworten
Schlafmaus2

Habe den Backteig für verschiedene Gemüsesorten verwendet und Bier statt Wein genommen. Außerdem habe ich aufgrund der Kommentare hier mehr Salz genommen, was eine gute Entscheidung war. Ansonsten sehr gut, da es mein erstes Mal Backteig war, war ich unsicher wie die Konsistenz sein muss. Habe dann ein bisschen rumprobiert bis es gestimmt hat.

26.05.2016 14:43
Antworten
huibu01

Meine Katze sagt: perfekt! (keine Sorge, das kam für mich genauso unerwartet wie für Euch) Ich find's auch richtig lecker, auch, wenn ich zugegebenermaßen die Eier nicht getrennt habe und das Endprodukt also auch nicht ganz so luftig war, wie auf dem Foto von ManuGro oder Naschkatzerl. Außerdem sollte man auf die Temperaturempfehlung hier achten, meine Fritteuse sagt für Gemüse im Backteig eigentlich 150 Grad, bei 170 bleibt der Teig aber wohl etwas softer :) Lecköööööör!

26.10.2012 19:18
Antworten
huibu01

schon wieder ein Nachtrag... ts - natürlich ist eine Knoblauch-Mayonnaise perfekt dazu!

26.10.2012 19:19
Antworten
ManuGro

Hallo Naschkatzerl, bei uns gab es heute diese ganz leckeren Champignons. Leider hatte ich nur noch eine ganz kleine Menge Weisswein. Ich habe dann 2/3 Weisswein und 1/3 Mineralwasser verwendet. Der Teig hat eine wunderbare Konsistenz und die Champignons sind ganz wunderbar geworden. Danke für das tolle Rezept. Gibt es sicher mal wieder. Liebe Grüße Manuela

08.04.2012 22:11
Antworten
extravagance

Ich habe auch Wasser genommen, aber ganz toll und simpel

21.01.2012 19:11
Antworten
BonAnge

Hallo, ich hab statt dem Weißwein einfach Wasser genommen, und das war echt super lecker :D

10.07.2011 12:16
Antworten