Backen
Brot oder Brötchen
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Dinkel - Körnerbrot

mit Sonnenblumenkernen und ganzem Dinkel

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 29.10.2010



Zutaten

für
4 EL Dinkel, ganze Körner
200 g Dinkelmehl, Type 630
100 g Dinkelmehl, Type 1050
200 g Weizenmehl, Type 550
6 EL Sonnenblumenkerne
2 TL Salz
1 Pck. Trockenhefe
1 EL Zuckerrübensirup
400 ml Wasser, warmes
einige Sonnenblumenkerne für die Kruste

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 13 Stunden Gesamtzeit ca. 13 Stunden 15 Minuten
Die Dinkelkörner in einer Schale mit kochendem Wasser übergießen und 12 Stunden einweichen.

Die Mehlsorten mit den Sonnenblumenkernen, der Trockenhefe und dem Salz vermischen. Dann den Zuckerrübensirup und die Dinkelkörner ohne das Einweichwasser dazugeben und mit dem Knethaken unter schrittweiser Zugabe von warmem Wasser einen Teig kneten. Die Menge des Wassers hängt sehr vom verwendeten Mehl ab, daher sollte das Wasser erst nach und nach dazugegeben werden, bis ein zäher Teig entstanden ist. Den Teig in der abgedeckten Rührschüssel an einem warmen Ort etwa 30 Minuten gehen lassen.

Den Teig in eine gefettete Kastenform (Länge: 28 cm) geben und mit einigen Sonnenblumenkernen bestreuen. Eine weitere halbe Stunde gehen lassen, währenddessen den Backofen auf 220°C (Ober-/Unterhitze) vorheizen.

Das Brot bei 220°C 10 Minuten backen, dann den Ofen auf 200°C (Ober-/Unterhitze) zurückschalten und das Brot weitere 50 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

maxipower

Ein wirklich tolles Rezept! das Brot ist fantastisch geworden. Ich habe es etwas abgewandelt. Statt Dinkelkörner habe ich kernige Haferflocken genommen und nur Dinkelmehl 630 und 1050 halbe halbe.Ich habe eine Körnermischung gemacht aus Sonnenblumenkörnern, Leinsamen, Sesam, Kürbiskernen und Walnusskernen. Frische Hefe weil ich keine trockene hatte. Des weiteren habe ich das Brot ohne Form gebacken. Zeit war die gleiche. Vielen Dank. 5 Sterne!

09.06.2018 21:16
Antworten
maracujamango

hallo, gestern habe ich dieses Brot zum ersten Mal gebacken. Statt Dinkelmehl Typ 1050 habe ich Bio Vollkorndinkelmehl verwendet, weil es in meinem Vorrat war. Genauso musste ich statt Zuckerrübensirup Ahornsirup verwenden. Auch habe ich einen zusätzlichen TL Salz genommen. Dieses Brot hat eine wunderbar knackige Kruste und ist innen saftig. Wie sagt man in der Fachsprache, dass der Brotteig schön gleichmäßig ist ohne große Löcher? Krume? Ja, so ist es. Wirklich sehr geschmackvoll und schnell hergestellt, wenn man vom 12 stündigen Einweichen einmal absieht. Also kein spontanes Backvergnügen. Danke für das Rezept Maracujamango

27.06.2016 18:16
Antworten