Apfel - Früchtebrot


Rezept speichern  Speichern

sehr saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.10.2010 3400 kcal



Zutaten

für
400 g Äpfel, grob geraffelt
150 g Rohrzucker
2 EL, gestr. Lebkuchengewürz
150 g Walnüsse, grob gehackt
150 g Cranberries, getrocknet
150 g Aprikose(n), getrocknet (Soft-Aprikosen), klein geschnitten
100 g Rosinen
60 ml Rum
250 g Mehl
1 Pck. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3400
Eiweiß
56,31 g
Fett
112,97 g
Kohlenhydr.
497,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 30 Minuten
Die geraffelten Äpfel mit Rohrzucker, Lebkuchengewürz, Walnüssen, Cranberries, Aprikosen, Rosinen und Rum in eine Schüssel geben und gut vermischen. Zugedeckt über Nacht im Kühlschrank durchziehen lassen!
Am nächsten Tag das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Apfelmasse heben.
Teig in eine befettete Kastenform füllen und im vorgeheizten Backrohr bei 180 Grad ca. 1 Stunde backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

AndromedaLestrange

Hallo! Muss man die Apfelmasse auch einen Tag lang ziehen lassen, wenn man Apfelsaft statt Rum verwendet? Lg Andromeda

02.10.2020 16:59
Antworten
zwergzandy

Hallo Rocky Jetzt schreibe ich schon wieder. Beim ersten Früchtebrot, habe ich mich an die Zutaten und Mengen gehalten. War SUPER. Jetzt obwohl Weihnachten vorbei ist, ein zweites Mal gebacken: Änderung : Habe alles was ich an Backobst bekommen konnte,in unterschiedlichen Mengen jedoch ohne Zucker, hineingetan. Das Mehl und Backpulver wie im Rezept gelassen. Ohne Zucker war es noch besser, denn die Trockenfrüchte haben genug Zucker. Noch einmal ;; herzlichen Dank für das Rezept‘‘ Da kann kein Früchtebrot vom Bäcker mithalten.😋😋

02.02.2020 15:47
Antworten
zwergzandy

Hallo Rocky Allerherzlichen Dank, für das Rezept. Habe zum ersten Mal im Leben Früchtebrot gebacken. Super,Super,Super

30.01.2020 14:40
Antworten
23Anke03

Sehr sehr lecker und ein super Geschenk oder Mitbringsel für die Feiertage 👍

24.12.2019 18:51
Antworten
WaltraudEsser

Anstatt Rum lässt sich sehr gut Apfelsaft verwenden.

28.11.2019 18:04
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Rocky73, das ist wieder ein sehr schönes Rezept von dir, das mir sehr gefallen hat. Das Apfel - Früchtebrot ist schön saftig, wie du schon schreibst und es hat ein besonders feines Aroma. Ein Rezept das ich gerne wieder machen werde, ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

09.11.2010 06:32
Antworten
Rocky73

Hallo Pumpkin-Pie! Es freut mich, dass du auch dieses Rezept probiert hast und das es geschmeckt hat. Vielen Dank für die tolle Bewertung. Deine schönen Fotos habe ich schon gesehen - freue mich schon darauf. Vielen Dank fürs Hochladen. Liebe Grüße von Rocky73

10.11.2010 09:53
Antworten
Pumpkin-Pie

Hallo Rocky73, das ist wieder ein sehr schönes Rezept von dir, das mir sehr gefallen hat. Das Apfel - Früchtebrot ist schön saftig, wie du schon schreibst und es hat ein besonders feines Aroma. Ein Rezept das ich gerne wieder machen werde, ein Foto ist auch schon unterwegs. Liebe Grüße Pumpkin-Pie

09.11.2010 06:27
Antworten
Uschimaus

Ich habe gestern das wunderbare Apfel-Früchtebrot gebacken und wir sind total begeistert. Ich habe mich gefreut, ein süßliches Früchtebrot zu finden, in dem keine Eier und kein Fett enthalten sind. Es gibt 5 Sterne... Bilder habe ich auch gemacht....

07.11.2010 08:33
Antworten
Rocky73

Hallo Uschimaus! Vielen Dank, dass du mein Rezept probiert hast und natürlich auch Danke für die tolle Bewertung. Es freut mich, dass euch das Apfel-Früchtebrot sehr gut geschmeckt hat. Bin schon gespannt auf deine Bilder - Danke! Liebe Grüße von Rocky73

08.11.2010 10:11
Antworten