Aufstrich
Frucht
Frühstück
gekocht
Haltbarmachen
Herbst
Lactose
Sommer
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Birne Helene Marmelade

mit Vanille und Schokolade

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 29.10.2010 307 kcal



Zutaten

für
1 kg Birne(n), geschält, entkernt und klein geschnitten
1 Vanilleschote(n)
250 g Gelierzucker 2:1
50 g Schokolade, dunkle, gehackt
½ Zitrone(n), Saft davon

Nährwerte pro Portion

kcal
307
Eiweiß
2,81 g
Fett
4,91 g
Kohlenhydr.
63,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Die Birnenstücke mit dem Zitronensaft beträufeln und mit der Vanilleschote und dem ausgeschabten Vanillemark über Nacht ziehen lassen.

Anschließend die Birnen vorsichtig weich kochen, die Vanilleschote entfernen und die Birnen pürieren. Den Gelierzucker zufügen, wieder zum Kochen bringen und 4 Minuten kochen lassen, dabei immer rühren.

Vom Herd nehmen und beim Abfüllen die Schokolade dazugeben. Ich habe die Schokolade erst auf den Schöpflöffel gegeben und gemeinsam mit der Birnenmarmelade ins Glas gegeben, so ist die Schokolade nicht zerlaufen.

Die verschlossenen Gläser für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kuschelmaus2404

Hallo, ich habe die Marmelade heute mit 1:1 Gelfix nachgekocht und sie ist sehr lecker geworden. Leider hat das mit der Schokolade im Glas bei mir nicht so ganz geklappt. Die Kuvertüre ist zu Boden gegangen und hat sich dort im Gläschen gesammelt. Ich hab dann kurzerhand die gefüllten Gläser kräftig geschüttelt und jetzt ist die Schokolade halt in der gesamten Marmelade.. auch nicht schlimm. Sie schmeckt uns auch so. Danke für das schöne Rezept Kuschelmaus2404

19.12.2015 17:32
Antworten
nosnbaerin81

hallo, die kombination klingt sehr lecker und ich würd das gern probieren - aber auf 1 kg früchte nur 250 g Zucker 2:1 - geliert das überhaupt richtig? birnen haben ja kaum pektin oder liege ich da falsch? lg astrid

03.09.2013 22:08
Antworten
Marioni

Hallo, leider sind wir schon beim letzten Glas angelangt - ist erstmal eins auf, ist es auch schon alle. Ich hab übrigens noch ein großes Stück frischen Ingwer fein gewürfelt mit reingetan und Gelierzucker 1:3. Und selbst das ist bei den reifen Birnen noch fast zu viel gewesen. Jedenfalls mach ich das bestimmt wieder. Danke! Marioni

24.07.2012 19:22
Antworten
sandinmyshoe

Hallo, danke für das sehr gute Rezept! Ich habe folgende Erfahrungen dabei gesammelt: man sollte weiche saftige Birnen verwenden ich habe statt Gelierzucker 2,5 EL Honig und Geliermittel verwendet; hat sehr gut funktioniert. Da ich leider sehr harte Birnen hatte, ist das Ganze sehr musartig; geschmacklich aber sehr gut. Die Schokostücke habe ich per Hand schichtweise zugefügt da sie bei mir auch auf dem Löffel sofort geschmolen ist, wenn man die Marmelade darauf gab...Die Vanille schmeckt man kaum / gar nicht, da würde ich die Menge nächstes Mal erhöhen. Besten Dank für die Anregung, liebe Grüße

16.01.2012 12:27
Antworten