Backen
Europa
Party
Brotspeise
Schnell
einfach
Deutschland
Snack
Kinder

Rezept speichern  Speichern

Wiener im Brezenteig

für Kinder und zum Picknick

Durchschnittliche Bewertung: 4.51
bei 132 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 29.10.2010



Zutaten

für
8 Würstchen, (Wiener, Käseknacker oder Rostbratwürstchen)
1 Pck. Laugenbrezel(n), TK (Teiglinge zum Selberbacken)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Die Brezenteiglinge (überall im Tiefkühlfach im Supermarkt erhältlich) auf ein Blech mit Backpapier legen und auftauen lassen, das dauert ½ bis 1 Stunde.

Bei den aufgetauten Brezenteiglingen die Brezenform lösen und die Teiglinge wieder zu einer langen Schlange formen. Die Teigschlangen, beginnend an einem Wurstende, rund herum um die Wurst wickeln, man soll nichts mehr von der Wurst sehen. Dabei das dickere Stück des Teiges etwas ziehen, damit er beim Wickeln dünner wird und die Wurst gleichmäßig umhüllt.

Ein Teigling reicht für ein Wienerle. Sollten kleinere Würstchen verwendet werden, z. B. Nürnberger Rostbratwürstchen, reicht ein Teigling für 2 Würstchen.

Die umrollten Würstchen im Backofen bei 180 °C 20 bis 30 Minuten backen.

Die Würstchen im Brezenteig schmecken warm und kalt. Sie sind gut geeignet für den Kindergeburtstag oder zum Mitnehmen zum Baden, für ein Picknick oder die Brotzeit.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

TessaHD

Ich habe Wiener genommen und es hat jeweils exakt eine Breze aufgewickelt darum gepasst. Mit Salz obenauf sieht es super aus, aber Achtung: es wird durch die Wurst dann schnell zu salzig. Backzeit war bei mir 20 Min bei 170 Grad Heißluft.

13.04.2020 12:48
Antworten
Foodfan-Aqua

Ich habe Nürnberger Bratwürste angebraten und dann eingewickelt. Eine Laugenstange reicht für drei Würstchen. Mir schmeckt es besser als mit Wiener oder Weißwurst.

11.06.2019 12:09
Antworten
Eistee

Ich habe diese Snacks mit selbst gemachtem Laugengebäck Teig gemacht. Die waren unheimlich lecker und haben besonders die Kinder begeistert. Vielen Dank für das Rezept!

26.04.2019 21:34
Antworten
Supertini

Lecker und einfach zu machen. Ich habe noch ein Stück Käse um die Würstchen gewickelt. Kamen beim Faschingsbuffet sehr gut an. LG, Supertini

05.03.2019 15:40
Antworten
Beccibeere

super lecker. Ich habe Mini Würstchen aus dem Glas genommen, mit Käse und Ketchup bedeckt und eingewickelt. Bei 170 Grad Heißluft für ca 20 min. Tipp: die Wurst mit Käse trocken mit einer Windung Brezelteig umdrehen und dann erst den Ketchup drauf und dann fertig umwickeln. klappt besser. hoffentlich kommen sie morgen beim Kindergartenfest auch so gut an.

29.06.2018 11:24
Antworten
Lady_Mystika

schmeckt auch gut mit Geräucherte Würstchen so mache ich das da bleibt keines übrig

24.08.2012 20:21
Antworten
EvaCuate

Wahnsinn, tolle Idee und soooo schnell gemacht! Habe das für unser heutiges EM-Fußballspiel-Buffet als deutsches Pendant zu den dänischen Pölsehorn gewickelt und ich habe keine Ahnung, wieviel bis heute Abend davon noch übrig sind! Allerdings muss ich mengentechnisch feststellen, dass von dem Paket mit 10 Brezelrohlingen ganze vier (plus ein kleiner Zipfel der fünften) ausreichend waren für 20(!!!) Nürnberger Rostbratwürstchen! Mampf & appetitliche Grüße, Eva

17.06.2012 09:48
Antworten
hexengrelle

Hallo EvaCuate, danke für Deinen Kommentar und für die tolle Bewertung. Freut mich, dass die Würstl Dein EM-Buffet bereichern. Vielleicht kannst Du das nächste Mal die Reste der Brezenrohlinge in kleine Stücke zerteilen (3-6 cm -Stücke) und als Brezen-Konfekt backen. (je nach Geschmack mit geriebenen Käse oder Salz drauf)- als kleinen Snack zwischen den Spielen/Toren

17.06.2012 21:49
Antworten
morgaine6

Das war spielend leicht und schnell zubereitet. Mein Sohn fand die Idee super. Ich auch. Macht sich klasse beim Picknick. Beim nächsten mal werden wir die Wurst vorher noch in Käse einwickeln.

30.06.2011 19:24
Antworten
hexengrelle

Freut mich, dass euch die Idee gefällt. Der Fantasie ist bzgl. der Abwandlungen keine Grenzen gesetzt. Hab schon Fetakäse in Streifen geschnitten und mit Brezenteig umwickelt. Mann kann aber auch Paprikastreifen, Schinkenscheiben usw. mit dem Brezenteig umwickeln und backen. Gruß hexengrelle

30.06.2011 21:51
Antworten