Gemüse
Hauptspeise
Backen
Vegetarisch
Schnell
einfach
Winter
Braten
Snack
Kinder
Herbst
Mehlspeisen
Resteverwertung
Vollwert
Ei
Studentenküche

Rezept speichern  Speichern

Eichkatzerls herzhafter Rüblischmarrn

zusammen mit einer Quarkcreme ein absoluter Kinderliebling

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 26.10.2010



Zutaten

für
3 große Karotte(n)
1 Handvoll Kürbiskerne, geschält
4 m.-große Ei(er)
60 g Weizenmehl, oder Dinkel- (Vollkorn)
60 g Weizenmehl, 405 oder Dinkel-
250 ml Buttermilch
100 g Schinkenspeck, gewürfelt ODER:
Parmesan, geriebenen
n. B. Kräutersalz
Salz und Pfeffer
Öl, oder Butterschmalz zum Ausbacken
250 g Quark, 20% oder 40%
n. B. Milch
n. B. Knoblauchgranulat oder Knoblauch frisch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Karotten waschen, schälen und fein raspeln.
Die Kürbiskerne in einer heißen Pfanne ohne Fett rösten, bis sie duften. Auskühlen lassen und nach Bedarf grob hacken.

Die Eier trennen, die Eiweiße mit einer Prise Salz steif schlagen.
Die Eigelbe zusammen mit der Buttermilch, den Mehlen und den Karotten zu einem weichen Teig verrühren.
Nach Bedarf mit Kräutersalz, Salz und Pfeffer würzen. Den Teig ca. 20 Minuten ausquellen lassen.
Nun die Kürbiskerne und die Speckwürfel hinzufügen. Den Eischnee unterheben.

Den Teig portionsweise (bei mir werden es in einer großen Pfanne 3 Portionen!) im heißen Fett ausbacken. Nach ca. 5 Minuten (Hitze nicht zu hoch dosieren) wenden, kurz anbacken lassen und dann mit 2 Holzkochlöffeln zerreißen. Weiterbacken, bis die Stücke goldbraun sind.
Ich gebe die Portionen immer auf eine große Platte und stelle diese bei 50°C in den Backofen, bis die anderen Portionen fertig sind. So bleibt der Rüblischmarrn schön warm.

Den Quark mit etwas Milch cremig rühren und mit den Gewürzen nach Geschmack verfeinern.
Zum Rüblischmarrn reichen.

Wir essen noch Radieschensalat oder grünen Salat dazu!

Als vegetarische Variante: Den Schinkenspeck durch geriebenen Parmesan oder andern Hartkäse ersetzen!

Natürlich kann man den Vollkornmehlanteil auch durch normales 405er Mehl ersetzen!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.