Hähnchenschenkel mit Kartoffeln aus dem Rohr


Rezept speichern  Speichern

wer Backkartoffeln mag, dem wird das Rezept auch gefallen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 26.10.2010



Zutaten

für
16 m.-große Kartoffel(n)
4 Hähnchenschenkel
3 Gemüsezwiebel(n)
3 EL Öl
1 TL Schweineschmalz, (kann auch Gänse- oder Butterschmalz sein)
1 EL Hähnchengewürz *
Kümmel
Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Kartoffeln gut waschen und bürsten. Ein Backblech mit dem Schmalz einpinseln, die Hähnchenschenkel mit dem Hähnchengewürz gut einreiben, auf das Blech legen. Die Kartoffeln quer durchschneiden (nicht schälen!) und mit der Schnittfläche zwischen die Schenkel aufs Blech setzen, mit etwas Kümmel bestreuen. Im vorgeheizten Rohr bei 160° 50 Minuten backen(mittlere Schiene).

Nach etwa 20 Minuten die Zwiebeln schälen, in Scheiben schneiden und in einer Pfanne im Öl scharf anbraten, mit etwas Gemüsebrühe ablöschen, mit Kümmel, Salz und Pfeffer würzen, sanft gar schmoren.

Die Kartoffeln vorsichtig vom Blech lösen, aber nicht herausnehmen. Die Zwiebeln auf den Hähnchenschenkeln verteilen, kurz gratinieren und das Ganze auf dem Blech servieren.

Endiviensalat mit einer leichten Vinaigrette und Kernöl passt gut dazu.

*In der Datenbank gibt es ein feines Rezept für Kebsa. Das passt sehr gut zu dem Gericht. Wer es einfacher mag (alle Zutaten habe ich auch nicht immer), nimmt entweder Fünf-Gewürz, Quatres Épices, eine eigene Mischung oder Garam Masala. Ich finde, dass die Hähnchenschenkel auf jeden Fall etwas besseres verdient haben als nur eine Mischung aus Salz, Paprika und Öl.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

midgard2kopf

Freut mich, wenns geschmeckt hat. Das mit der Brühe ist eine feine Idee. LG m2k

24.01.2017 17:06
Antworten
nici1982

Hallo! Seeeehr gut hat das geschmeckt! Meine Mama war zu Besuch und sie möchte sogar das Rezept haben ;-) Habe das Fleisch und die Kartoffeln hin und wieder m. Gemüsebrühe übergossen, damit sie nicht austrocknen. Die Kartoffeln hab ich schon geschält. Danke fürs Rezept! Bild ist bereits upgeloadet. LG nici

17.01.2017 23:12
Antworten