Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.10.2010
gespeichert: 41 (0)*
gedruckt: 411 (7)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.07.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
350 g Schweinefleisch, in Würfel geschnitten
400 g Spätzle (Eierspätzle)
200 g Champignons, in Scheiben geschnitten
200 g Frühstücksspeck (Bacon), in Streifen geschnitten
 etwas Senfpulver (Senfmehl)
Paprikaschote(n)
1 dicke Tomate(n)
1 große Zwiebel(n)
1 Liter Wasser, heißes
300 ml Rotwein, halbtrocken
1 TL, gehäuft Paprikapulver
3 TL, gestr. Bratensauce, braune, gekörnte
2 EL Olivenöl
 etwas Butter
100 g Crème fraîche
1 Prise(n) Salz
2 Prisen Pfeffer
1 evtl. Chilischote(n)
 etwas Koriander
 etwas Zucker
Knoblauchzehe(n), klein gehackt
 einige Gewürznelke(n)
 etwas Majoran
 etwas Kümmel
  Koriander
 etwas Zucker
 evtl. Chilischote(n) oder Pfefferschoten

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fleisch in etwa 2 cm große Würfel schneiden und im Olivenöl zunächst auf Stufe 3 (E-Herd) später auf Stufe 2 bräunen. Man erhitzt die in Streifen geschnittene Zwiebel und den Bacon kurze Zeit in dem Öl mit. Dann gießt man den Rotwein und das Wasser auf, gibt etwas Salz, Pfeffer und Paprikapulver sowie die klein gehackten Knoblauchzehen hinzu und lässt das Fleisch auf Stufe 1 ca. 75 Minuten gar schmoren.

Nun aus dem Kümmel, dem Senfmehl und dem Majoran eine Gewürzmischung herstellen und alles ebenso hinzugeben. Etwa 15 Minuten vor dem Servieren werden sowohl die Champignons, die in Scheiben geschnittene Tomate als auch die zuvor in Würfel geschnittene und geschälte Paprikaschote hinzugegeben.

Zum garen Fleisch wird soviel Wasser gegeben, wie Soße gewünscht wird. Man bringt das Gulasch auf Stufe 3 etwa 5 Minuten zum Kochen. Dann verfeinert man das Ganze mit der Creme fraîche und dickt es etwas mit der Bratensauce an.

Die Nelken, Koriander und Kümmel hinzu geben und mit Zucker abschmecken. Ebenfalls 15 Minuten vor dem Servieren die Spätzle nach Packungsanweisung kochen, abschütten und in Butter schwenken.

Nun in tiefen Tellern die Spätzle anrichten und das Gulasch darüber geben. Wer möchte, kann natürlich das Gulasch mit Chilischoten oder Pfefferschoten schärfer gestalten. Allgemein bekannt ist, dass Gulasch und Eintöpfe meist am besten schmecken, wenn sie am Vortag gekocht worden sind und dann wieder aufgewärmt werden.