Bewertung
(21) Ø4,30
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
21 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.10.2010
gespeichert: 848 (6)*
gedruckt: 17.808 (79)*
verschickt: 67 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 27.04.2006
2.395 Beiträge (ø0,51/Tag)

Zutaten

1400 g Rindfleisch, (Falsches Filet)
1 große Zwiebel(n)
1 Würfel Rinderbrühe, instant
  Senf
  Salz und Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
400 ml Wasser
50 ml Cremefine
1 Schuss Rotwein
  Saucenbinder, dunkel
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Rinderbraten mit Senf bestreichen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.
Ein ausreichend großes Stück Bratschlauch abschneiden, an einer Seite zubinden und das Fleisch hinein legen. Die Zwiebel achteln, den Brühwürfel halbieren und rechts und links neben das Fleisch legen. Das Wasser angießen und den Bratschlauch auch an der zweiten Seite fest verschließen. Mit einer Stecknadel den Schlauch oben 10-15 mal einstechen.
Im auf 200°C Ober-/Unterhitze vorgeheizten Backofen ca. 100 Minuten garen.
Den Bratschlauch vorsichtig aufschneiden, das Fleisch herausnehmen und die Soße in einen Topf geben. Die Zwiebeln pürieren, Cremefine und einen Schuss Rotwein zur Soße geben, kurz aufkochen und mit dunklem Soßenbinder nach Belieben binden.

Mit Petersilienkartoffeln und grünen Bohnen servieren.