Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Europa
Auflauf
Schwein
Deutschland
Braten
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Spätzleauflauf ‚Kaspar Hauser‘

pikanter Auflauf mit Spätzle, Gemüse und Nürnberger Rostbratwürstchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.06
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.10.2010 1330 kcal



Zutaten

für
300 g Spätzle, am besten selbst gemacht
300 g Möhre(n)
1 Stange/n Porree
30 g Butter
30 g Mehl
100 ml Sahne
400 ml Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Muskat, frisch gerieben
14 Bratwürste, (Nürnberger Rostbratwürstchen)
1 EL Öl, zum Braten der Würstchen
50 g Käse, gerieben, ca.
Petersilie, frisch, nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
1330
Eiweiß
55,38 g
Fett
105,95 g
Kohlenhydr.
41,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möhren schälen und in Scheiben schneiden. Porree in Ringe schneiden. Möhren ca. 3 Minuten in Salzwasser blanchieren. Nach ca. 1 Minute auch den Porree zugeben. Gemüse abgießen und das Gemüsewasser für die Sauce auffangen.

Rostbratwürstchen im Öl knusprig braun anbraten. Herausnehmen und die Butter zum Bratensatz geben. Das Mehl einrühren und unter Rühren mit einem Schneebesen Sahne und Gemüsebrühe zugeben. Aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer, Muskat pikant abschmecken.

Eine Auflaufform ausfetten, die fertigen Spätzle und das Gemüse hineingeben. (Anmerkung: Man kann auch gekaufte und fertig gegarte Spätzle für dieses Rezept nehmen) Spätzle, Petersilie und Gemüse leicht mischen. Die fertige Sauce darüber gießen und dann die Rostbratwürstchen darauf legen. Mit dem geriebenen Käse bestreuen und den Auflauf ca. 20 Minuten im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad Ober- und Unterhitze überbacken.

Den fertigen Auflauf nach Wunsch mit frischer Petersilie garnieren und heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

painpill321

Habe das Rezept gestern nachgekocht. Ich muss sagen meine Freundin und ich waren begeistert

07.03.2017 11:08
Antworten
Manuela66xx

Gerade gegessen und für ziemlich gut befunden. Wir sind gute Esser und nahmen deswegen 500 gr. Spätzle. Ansonsten wie im Rezept angegeben. 4 punkte und ein Foto 😉

25.02.2017 16:45
Antworten
madisonsw

Heute gibt es bei uns wiedermal den Kaspar Hauser. Wir lieben das Rezept genau so wie es ist. Da isst sogar meine kleine Tochter das Gemüse mit. Volle Punktzahl!

24.09.2014 16:03
Antworten
MandyM93

Hallo :) habe das Rezept heute Morgen ausprobiert und gerade gegessen. Ist mal etwas anderes aber sehr lecker. Habe es allerdings ohne Porree gekocht, da wir diesen nicht mögen.

18.07.2014 12:05
Antworten
Merceile

Hallo trin, das finde ich lustig, denn mein Rezept gibt es hier in der DB nun schon seit über einem Jahr. :) Auf Anregung eines Freundes habe ich es eigentlich das erste Mal als eine Art Resteauflauf gekocht und dann entsprechend verfeinert. Es freut mich sehr, dass der Auflauf bei euch so großen Anklang gefunden hat und bedanke mich für deinen Kommentar und die super Bewertung! Alles Liebe - Merceile

26.10.2011 11:22
Antworten
Nicole72

Hallo, anstatt Würstchen hatten wir Leberkäse, der mußte weg. In Würfel geschnitten, kurz angebraten, fertig. Und anstelle von Sahne habe ich Milch genommen. Die Spätzle habe ich selber gemacht, war zwar etwas aufwendiger, aber auch sehr lecker. Vielen Dank für die leckere Rezeptidee. VG Nicole

26.05.2011 19:50
Antworten
ginni1866

hallo merceile, ich habe heute durch zufall dein rezept entdeckt und da ich alle zutaten zuhause hatte gleich mal ausprobiert. es schmeckt uns sehr gut! das wird es sicher öfter mal geben. fotos sind unterwegs! :-) lg ginni

25.02.2011 14:45
Antworten
Merceile

Hallo Ginni, danke, dass du den Auflauf ausprobiert hast. Es freut mich, dass es euch sehr gut geschmeckt hat. Jetzt zur noch kälteren Jahreszeit ist er auch einer unserer schnellgemachten Lieblingsaufläufe. :-) Alles Liebe - Merceile

26.02.2011 14:24
Antworten
allesiea

Hi! Hab gerade dein Rezept gelesen, die schönen Fotos bewundert und abgespeichert :) Aber was würdest du als Beilage(n) zu diesem Gericht empfehlen? Gibt es dafür auch eine Soße? Hört sich auf alle Fälle spannend an :) Gruss,

16.11.2010 21:39
Antworten
Merceile

Hallo Allesiea, erstmal Dankeschön! :-) Zu deiner Frage: Man braucht ansich keinerlei weitere Beilage, denn neben den Rostbratwürsten und Spätzle ist ja auch Gemüse enthalten. Auch die Sauce ist mit der speziellen Art von Bechamel im Auflauf enthalten. Wenn du dir das dritte Foto vielleicht mal größer zoomst, kannst du sicher erkennen, dass sich die Sauce um Spätzle und Gemüse gelegt hat. Was aber sicherlich immer geht - wäre zusätzlich ein frischer Salat vorher oder dazu. Liebe Grüße – Merceile

16.11.2010 22:37
Antworten