Bewertung
(10) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
10 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.10.2010
gespeichert: 449 (0)*
gedruckt: 1.847 (5)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.06.2003
191 Beiträge (ø0,03/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
3 Stück(e) Hähnchenbrust
 n. B. Salz und Pfeffer
  Paprikapulver
2 EL Butter
1 dl Weißwein
30 g Butter
2 EL, gestr. Mehl
2 1/2 dl Gemüsebrühe
1 dl Sahne
90 g Käse, Gruyère-
1 Prise(n) Muskat
4 Zehe/n Knoblauch
4 Zweig/e Salbei

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ofen auf 220° vorheizen.

1 EL Butter erhitzen und die Hähnchenbrüste darin scharf je ca. 2-3 Minuten anbraten, mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen, aus der Pfanne nehmen. Den Bratensatz mit Weißwein ablöschen. Beiseite stellen.

In einer kleinen Pfanne die 30 Gramm Butter schmelzen lassen. Mehl beifügen und unter Rühren kurz andünsten. Die Gemüsebrühe und den vorhin abgelöschten Bratensatz beifügen und aufkochen. Die Sahne dazu gießen und die Sauce unter gelegentlichem Rühren 4-5 Minuten kochen lassen.

Den Käse reiben, 1/3 des Käses beiseite stellen. Den restlichen Gruyère unter die Sauce mischen und diese mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Die Hähnchenbrüste schräg in Scheiben aufschneiden, dann leicht gefächert in eine Auflaufform legen. Die Käsesauce darüber verteilen. Mit dem restlichen Käse bestreuen.

Das Ganze im 220 Grad vorgeheizten Ofen auf der zweituntersten Rille 12 Minuten überbacken.

Inzwischen den Knoblauch schälen und in Scheibchen schneiden. Die Salbeiblätter von den Zweigen zupfen. Beides in der heißen Bratbutter (hier wird der zweite EL verwendet) knusprig braten. Vor dem Servieren über das Fleisch streuen.

Dazu passt Reis sehr gut.