fettarm
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Schmoren
Vegetarisch
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Gefüllter Ufo - Sunburst - Kürbis

Durchschnittliche Bewertung: 3.57
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.02.2004



Zutaten

für
1 Kürbis(se) (Patissonkürbis)
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
3 Tomate(n)
1 Tasse/n Bulgur
100 ml Sahne
100 g Käse, geriebener
2 Tasse/n Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Curry
Muskat

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Kürbis waschen und im Ganzen in reichlich Wasser ca. 30 Minuten kochen. Etwas abkühlen lassen. Einen flachen Deckel abschneiden und einen Teil vom Fruchtfleisch herauslösen. Alles in feine Würfel schneiden.
Während der Kürbis kocht, die Tomaten waschen und würfeln. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und in einem Topf andünsten. Den Bulgur (oder Reis oder Grünkern) hinzufügen und kurz mit dünsten. Die Gemüsebrühe angießen, zum Kochen bringen und den Topf schließen. Nach 20 Minuten die gewürfelten Tomaten und das kleingeschnittene Kürbisfleisch hinzufügen und mit den Gewürzen abschmecken. Die Sahne unterrühren.
Eine runde Auflaufform einfetten. Den Kürbis hineingeben und mit der Gemüse-Bolgourmasse füllen. Restliche Füllung um den Kürbis verteilen. Den Käse darüber streuen.
Im Backofen bei 200 Grad etwa 20 Minuten überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kasopri

Wir haben das Rezept gerade probiert und waren begeistert. Besonders von der füllung! Ich würde aber den Kürbis nächstes Mal länger kochen, damit er leichter auszuhöhlen ist. Und wenns auf den WOW-Effekt nicht ankommt, kommt einfach alles in die Auflaufform ;o)

03.10.2012 15:28
Antworten
ilselabeeuw

Tja, irgendwie habe ich es nicht geschafft die Kürbis auszuhöhlen. Es ist nur matsch geworden, also habe ich die ganze Kürbis beim Bulger/Reis Mischung gemacht und ein Risotto davon gemacht :-( Ich habe noch eine Dose Tunfisch gleich am anfang zu die Zwiebel und Bulger hinzugefügt und die Mischung hat sonst hervorragend geschmeckt. Habe schon mein Fotokamera bereit gehabt, aber die einzige Foto die ich gemacht habe, sind von die 2 Kürbis im Wasser.

24.08.2012 13:31
Antworten
guduru

Ich kann mich nur anschließen! Gestern bekam ich dieses Ufo-Teil auf die Gartenbank gelegt und hätte es weiterhin für Deko gehalten, wenn ich nicht dieses nette, kleine unproblematische Rezept gefunden hätte. Sahne, Tomaten, mit Käse überbacken ... wie langweilig! ... Nein, keineswegs! Was ist der Clou? Die fruchtige Säure der Tomaten? Das Cremige der Sahne? Die Würze vom Käse? Alles zusammen? Ich werd's rausfinden. Bei den vielen nächsten Malen!! Vielleicht gelingt es mir dann auch, ein Foto vor dem großen Futtern zu schießen. Vielen Dank für das Rezept!

12.08.2010 00:11
Antworten
JohannaP

Prima Rezept! Meine Mutter hat mir einen Ufo-Kürbis aus ihrem Garten mitgebracht (kein Sunburst, ein weißer), und ich hatte keine Ahnung, was ich damit anstellen sollte. Habe aus den Zutaten, die ich gerade da hatte, dieses Rezept leicht abgewandelt gekocht (2 EL Tomatenmark statt der Tomaten), und es hat wirklich gut geschmeckt. :-)

03.11.2004 20:46
Antworten