Marzipan - Zuckerplätzchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Ausstechplätzchen mit Marzipan und Zimt

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 23.10.2010 4230 kcal



Zutaten

für
200 g Marzipan
125 g Butter, weich
75 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Tropfen Aroma, (Backöl Zitrone)
1 Ei(er)
250 g Mehl
125 g Speisestärke
1 TL Backpulver
Milch
125 g Zucker
1 TL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
4230
Eiweiß
53,51 g
Fett
167,52 g
Kohlenhydr.
621,34 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Marzipan und Butter geschmeidig rühren, Zucker, Vanillezucker, Zitronenbacköl, Ei, Mehl, Speisestärke und Backpulver unterrühren bzw. unterkneten. Teig 1 Stunde kalt stellen.

Teig ca. 3mm dick ausrollen, verschiedene Formen ausstechen und auf ein Backblech legen. Mit Milch bestreichen, den Zucker mit dem Zimt mischen und die Plätzchen damit bestreuen. Bei 175-200°C ca. 8-10 Minuten backen.
Bei diesen Plätzchen können Kinder schon sehr gut mithelfen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schatziputzi-89

Mach sie jetzt schon zum 4.mal und der Teig ist super und schmecken

29.11.2018 14:33
Antworten
AndreaKrauss

Super Plätzchen!! Ich habe statt des Backöls Zitrone ein paar Tropfen Vanille und wenig von der fertig geriebenen Orangenschäle verwendet - passt gut.

20.12.2015 20:34
Antworten
schusseltrinchen

Hallo! :-) Ich möchte das Rezept gern mal testen... kenne diese Plätzchen noch aus meiner Kindheit. Wie viele Bleche ergeben diese Menge schätzungsweise? Mit lieben Grüßen vom Schusseltrinchen

19.12.2012 08:15
Antworten
An3009ka

Halli Hallo! Vielen Dank für das tolle Rezept. Also ich hatte keine Probleme mit dem Teig. Der war genau so wie ich ihn haben wollte: - leicht zum ausrollen - nicht klebrig - einfach auszustechen... und dazu kommt noch ein traumhafter Geschmack !! Da meine Liebsten alle keinen Zimt mögen habe ich das Rezept etwas abgewandelt und die Plätzchen mit Eigelb bestrichen und Hagelzucker verziert. Das andere Blech hab ich mit einer Glasur aus Puderzucker und Amaretto bestrichen und anschließend gehackte Mandeln drauf gestreut.... Absolut traumhaft!!! DAUMEN HOCH !! Bilder folgen ;) Vlg

21.11.2012 10:46
Antworten
Juan1982

Hallo Sabse15, leider muss ich auch sagen, dass der Teig sich wircklich nicht gut bearbeiten lässt. Auch wenn er einige Zeit (nach dem Kühlen) auf der Heizung steht lässt er sich noch schlecht ausrollen. Schade, hatte mich schon so auf leckere Marzipanplätzchen gefreut. Der Teig ergab 105 Plätzchen. LG Juan

15.12.2010 18:11
Antworten
sabse15

Hallo, tut mir leid, daß der Teig Probleme bereitet hat. Bei mir hat es immer gut geklappt, aber die Hauptsache ist, daß die Plätzchen geschmeckt haben. LG sabse15

05.12.2010 23:02
Antworten
FrauMausE

Der Teig läßt sich nur schwer bearbeiten. Er ist sehr mürbe und brüchig - läßt sich nicht gut ausrollen. Es geht ein wenig besser, wenn der gekühlte Teig dann wieder wärmer wird. Schmecken tun sie prima, LG FrauMausE

05.12.2010 14:30
Antworten
chrischko

Hallo Sabse15, Kommt gerade richtig zur Weihnachtsbäckerei. Werde ich in mein Repertoir aufnehmen, zumal ich Marzipan so liiieeebe. Gruß Christel

24.10.2010 17:42
Antworten