Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
marinieren
Party
Pilze
Rind
Salat
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Tafelspitz mal anders

Tafelspitzsalat, Pastorenfleisch - kostet Zeit, aber lohnt sich

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 23.10.2010



Zutaten

für
2.500 g Rindfleisch (Tafelspitz)
1 Stück(e) Sellerie
1 TL Salz
4 Lorbeerblätter
1 kleine Zwiebel(n)
einige Wacholderbeere(n)
einige Pfefferkörner
3 große Zwiebel(n), gehackt
1 kg Pilze (Egerlinge), geschnitten
2 Gläser Miracel Whip Balance, große Gläser
1 EL Senf
1 ½ TL Zucker
n. B. Essig
Maggi
5 Bund Dill
2 Liter Fleischbrühe

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 45 Minuten
Die ersten sieben Zutaten (Rindfleisch bis Pfefferkörner) mit der Fleischbrühe in einen Topf geben und auf großer Hitze bis zum Aufwallen (nicht kochen) kommen lassen. Dann bei kleinster Hitze ca. 3,5 Stunden sieden, bis das Fleisch gar ist.

Inzwischen die Zwiebeln und Egerlinge anbraten. Das Fleisch aus der Brühe nehmen, von Fett, Sehnen und Haut befreien und abkühlen lassen.

Miracel Whip mit Fleischsud verdünnen, bis es flüssig ist, damit man es gut gießen kann. Die übrigen Gewürze zugeben und mit Maggi gut scharf abschmecken. Dann den Dill hacken und unterrühren. Das abgekühlte Fleisch in möglichst dünne Scheiben schneiden.

Nun eine große Schüssel nehmen und dann abwechselnd 1 Lage Fleisch, 1 Lage Zwiebeln/Pilze und Soße schichten. Mit Fleisch abschließen und die restliche Marinade darübergießen, bis alles bedeckt ist. 24 Stunden durchziehen lassen. Dazu passt Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

chrischko

Hallo Annette, Danke für die Antwort. Hatte nicht erkannt, dass es ein Salat ist. Werde ihn garantiert ausprobieren. Nur komme ich in der nächsten Zeit nicht dazu, aber ich habe mir das Rezept gespeichert. LG Christel

25.10.2010 17:56
Antworten
falfala

Hallo Christel, den Salat rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen, so daß er Zimmertemperatur hat. Bin gespannt, ob er Dir auch so gut schmeckt. LG Annette

25.10.2010 17:24
Antworten
chrischko

Hallo falfala, liest sich gut und ist bestimmt lecker. Aber: wird es kalt am nächsten Tag gegessen, oder aufgewärmt ? Gruß Christel

24.10.2010 18:36
Antworten