Bewertung
(5) Ø3,71
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.10.2010
gespeichert: 80 (0)*
gedruckt: 785 (1)*
verschickt: 2 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 31.08.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
1 kleiner Kürbis(se) (z. B. Hokkaido)
Äpfel
2 m.-große Rote Bete
200 g Walnüsse
Kardamomkapsel(n)
  Zimt
  Muskat
  Salz
500 ml Hafer - Sahne oder Sojasahne oder normale Sahne

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Roten Bete putzen und in einen Topf mit Wasser geben, ca. 15 Minuten kochen lassen (müssen nicht durch werden). Währenddessen den Kürbis zerteilen, die Kerne entfernen, schälen und in Stückchen schneiden. Die Äpfel ohne Kerngehäuse aber mit Schale ebenfalls klein schneiden.

Wenn die Rüben fertig sind, diese kalt abspülen (damit man sie halten kann ...), schälen und auch klein schneiden. Alles zusammen mit den Nüssen in eine große Schüssel füllen und durchmischen.

Die Hafersahne in eine Schüssel geben und mit den Gewürzen versprudeln. Dafür die Muskatnuss reiben, den Zimt mörsern (oder Pulver nehmen) und die Kardamomkapseln schälen und das Innere mörsern (oder eben auch Pulver nehmen).

Die Kürbis-Apfel-Rüben-Nuss-Mischung auf einem tiefen Backblech verteilen, die Sahne darüber gießen. Das Blech ins vorgeheizte Rohr schieben und bei 180°C (Heißluft) ca.20 - 25 Min backen. Danach noch mit 180°C (Oberhitze oder Grillstufe) für 5 - 10 Min. fertig backen.

Dazu passen z. B. trockener Rotwein, ein Herbstabend und Kerzen …