Erdnussbutter - Brownie Kuchen


Rezept speichern  Speichern

kann in einer 26er Springform oder einer entsprechend großen eckigen Form gebacken werden!

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (45 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 22.10.2010



Zutaten

für
150 g Butter
200 g Erdnussbutter, cremige
350 g Zucker
4 Ei(er)
300 g Mehl
2 TL Backpulver
5 EL Erdnüsse, gesalzene

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Die Form mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 175°C (Umluft 160°C) vorheizen.

Die Butter mit der Erdnussbutter cremig schlagen. Den Zucker gründlich darunter rühren, dann die Eier (eins nach dem anderen) unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.

Den Teig in die Form füllen, glatt streichen und mit Erdnüssen bestreuen. 30-35 Minuten backen, sodass die Oberfläche schön knusprig und das Innere weich ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Geschmackstester85

Ich habe den Kuchen für die Arbeit gemacht und alle waren restlos begeistert.

05.02.2020 18:42
Antworten
bambulea

Hallo, Das Rezept klingt toll! Kann man den Kuchen auch nur mit Erdnussbutter backen?

26.01.2020 18:51
Antworten
kroni2000

Das Rezept ist wirklich super lecker. Ich habe allerdings nur 200 gr. zucker genommen und noch ein Päckchen vanille-zucker und ich hab eine Packung Vollmilch Chucks mit rein. War echt mega!

04.03.2018 08:58
Antworten
Cooking_Kerstin

Hallo an Alle, hab heute das Rezept ausprobiert. Hab etwas weniger Zucker genommen. Der Kuchen ist ruckzuck aufgegessen gewesen. Sehr lecker und einfach in der Zubereitung.

10.11.2017 18:05
Antworten
Leerchen

Der Kuchen ist gerade fertig geworden für die morgige Teambesprechung, ich musste aber schon mal naschen ;) Lecker, nur brauchte mein Kuchen deutlich länger im Ofen. Ich hab den Zucker drastisch reduziert (170 g statt 350), dafür á la american Jellysandwich Marmelade zwischen den Teig gegeben :) außerdem hab ich 1/3 Dinkelmehl verwendet, nur 3 Eier genommen (die waren aber auch xxl, hehe) und crunchy Erdnussbutter verwendet. Ist sehr lecker und fluffig-weich, das mache ich nochmal. LG

02.04.2017 22:23
Antworten
missxxh

Hallo Ich habe die Brownies gestern gebacken,aber nur die hälfte vom teig weil wir nur zu zweit waren,aber ich habe trotzdem 200 g Erdnusscreme genommen weil wir diesen Erdnußgeschmack sehr mögen.Die Brownies waren super lecker und so schön saftig.Ich werde das nächste mal etwas weniger Backpulver nehmen,bin da im moment sehr geschmacksempfindlich, weiß auch nicht warum. Und ich habe mir überlegt das ich mal versuche erst eine Karamelschicht(hergestellt aus gezuckerter dosenmilch) und eine Schokoglasur darauf mache.Wird meinen Enkelkindern sicher sehr gut schmecken.

13.04.2011 16:31
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo :) Ich verstehe nicht, warum dieses leckere Rezept noch nicht entdeckt oder bewertet wurde. Diese Brownies sind einfach koestlich, vor allem wenn man Erdnuesse mag und auf die leckere, saftige Konsistenz von Brownies (und anderen amerikanisch angehauchten Kuchen und Cookies) steht. Das Rezept funktioniert perfekt - ich habe die Brownies in einer rechteckigen Form gebacken. Das Rezept ist sehr ergiebig (also fuer Parties/Geburutstage geeignet), weil man davon eher kleinere Stuecke essen wird. Mich haette es noch gereizt, die Brownies mit einer Schokoladenglasur/Icing zu ueberziehen, aber da sie sowieso schon recht gehaltvoll sind habe ich nur ein bisschen Schokoguss zur Verzierung aufgespritzt. 1 A Rezept, vielen Dank! Bilder folgen. LG Betty

03.02.2011 20:29
Antworten
1986Sienna

Hallo Bram37, vielen Dank für deinen netten Kommentar! Ich habe die Brownies auch erst letzte Woche für eine Party gemacht :) Ich habe sie bisher nur mit Erdnüssen bestreut, aber die Idee mit dem Schokoüberzug ist wirklich gut-das schmeckt vielleicht in etwa wie ein Snickers...Muss ich auf jeden Fall mal testen! LG Sienna

03.02.2011 21:00
Antworten
LoisLane-Kent

Um ein "Brownie" zu sein, müsste doch eigentlich Schokolade oder Kakao drin sein, oder? Fehlt die Angabe oder ist das so richtig?

23.10.2010 09:53
Antworten
1986Sienna

Nein da fehlt keine Angabe. Ich kenne Erdnussbrownies aus Australien und die sind da auch teilweise hell. Glaube Brownie hat nicht unbedingt etwas mit Schokolade zu tun sondern beschreibt diese Art von flachem Gebäck.

23.10.2010 15:08
Antworten