Braten
Fisch
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Herbst
Pilze
Reis
Sommer
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rosmarinspieß vom Seeteufel auf dicke Bohnen - Pfifferlings - Graupenrisotto

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. pfiffig 22.10.2010



Zutaten

für
600 g Seeteufelfilet(s), oder -backen
4 Zweig/e Rosmarin
500 g Bohnen, dicke
1 kleine Zwiebel(n)
30 g Speck, durchwachsen
400 g Pfifferlinge
250 g Graupen (Perlgraupen)
1 Knoblauchzehe(n)
100 ml Brühe
100 ml Weißwein, trocken
50 ml Sahne
50 g Parmesan
¼ Bund Petersilie
Öl, zum Anbraten
Salz und Pfeffer
50 g Mehl
½ Zitrone(n), Saft davon
40 g Butterschmalz
n. B. Kirschtomate(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die fertig geputzten Bohnen in sehr wenig Salzwasser kurz blanchieren.
Petersilie waschen, trocken schleudern und fein hacken. Zwiebel in kleine Würfel schneiden. Zusammen mit dem Speck, dem Knoblauch und den Pfifferlingen anbraten. Mit der Brühe und dem Weißwein ablöschen. Graupen und Bohnen dazu geben und alles zusammen im offenen Topf gar kochen.

Seeteufelmedaillons mit etwas Zitrone säuern und salzen. Den Rosmarinzweig durch die jeweilige Portion Seeteufel stecken und mehlieren. Mit sehr wenig Butterschmalz in einer Grillpfanne scharf anbraten und ca. 5 min in den auf 120°C vorgeheizten Backofen stellen.

Kurz bevor das Graupenrisotto fertig ist, die Sahne dazu geben. Nochmals einkochen lassen. Mit dem geriebenen Parmesan etwas Bindung ins Risotto bringen und mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken.

Petersilie unter das fertige Risotto heben und im großen, tiefen Pastateller anrichten. Spieß oben drauf anrichten. Ganz nach Geschmack können Sie auch noch einige Kirschtomaten zum Seeteufel in die Pfanne tun und hinterher als farbige Begleitung mit anrichten.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.