Karamell - Sesam - Kekse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.16
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. normal 22.02.2004 1954 kcal



Zutaten

für
1 EL Wasser
200 g Zucker
200 g Sesam

Nährwerte pro Portion

kcal
1954
Eiweiß
41,80 g
Fett
100,80 g
Kohlenhydr.
220,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Zucker und Wasser in einen Topf geben, karamellisieren lassen (goldbraun). Sesam dazu geben, umrühren, auf ein Stück Backpapier geben, noch ein Stück Backpapier oben drauf und ausrollen. Obere Papierschicht abziehen und schneiden, so lange es warm ist.
Die gesamte Masse hat 100g Fett.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Coffee1990

mega lecker! aber habt ihr vielleicht einen Trick was man machen kann dass der Sesam das Karamell nicht so schnell fest werden lässt? den Großteil konnte ich rechtzeitig aus dem Topf schütten aber es ist einiges an Rest drin geblieben den ich jetzt nur mit heißem Wasser rausbekomme, also nicht mehr essen kann. 🤔

10.06.2020 16:45
Antworten
Tinelana

hhhhmmmmmmm❤❤❤❤ lecker

04.11.2018 16:49
Antworten
Herathosa

PERFEKT! - nur zwei Zutaten - diese sind einfach zu bevorraten - kurze Arbeitszeit - optisch schon fast eher hübsche Dekorationsartikel - keine Backzeit - können sofort vernascht werden Hatte abends Lust auf Süßes...15 min später war die Hälfte der Kekse verputzt :-D

03.03.2018 00:17
Antworten
Gelöschter Nutzer

Easy peasy und lecker!

01.12.2017 11:45
Antworten
Jadee26

Oh, zu früh gesendet. also während der Rest schon karamellisierte. es löste sich aber alles doch noch gut auf. Ohne, dass es zu dunkel wurde. Ausgerollt hab ich es dann mit einer mit heißem Wasser gefüllten Teigrolle. Das ließ ihn eine Weile geschmeidig bleiben. Geschnitten hab ich dann mit einem großen, breiten Messer, da kann man gut mit Kraft ansetzen und bekommt saubere Schnitte. Auch das hab ich vorher in heißes Wasser gestellt. Sieht fertig super aus und schmeckt auch so

04.12.2016 14:45
Antworten
HorrorAlice

Hallo, ich wollte nur einmal nachfragen, auf welcher Stufe man den Zucker am besten erwärmt. Habe das bisher noch nie gemacht und möchte ja nicht, dass es gleich verbrennt oder ähnliches ;) Liebe Grüße

21.08.2007 14:46
Antworten
HorrorAlice

So ich habe die Kekse heute versucht.. muss leider sagen, dass es etwas daneben gegangen ist ^^ vermutlich hätte ich es noch länger auf dem Herd lassen müssen.. als ich den Sesam reingetan habe, wurde der Zucker sofort zu klumpigen Haufen bzw. Stückchen, die sich auch nicht ausrollen ließen ;) Aaaaber.. geschmacklich super! Nun habe ich zwar einige Stücke, die zu sehr Zucker sind, aber der Rest ist so, wie ich es mir vorgestellt habe und liebe :) Wird also weiter versucht.

23.08.2007 21:49
Antworten
alestar1

Hallo Für solche Rezepte bin ich immer zuhaben. Hab die Kekse am Montag ruckzuck hergestellt.Sind supergut angekommen.Die Kekse sind nicht zu süß,trotz des Krokants kommt die herzhafte Note des Sesams durch,einfach nur lecker. Danke für das Rezept. LG alestar1

29.11.2006 22:23
Antworten
Malta1993

Hallo, danke fuer dieses einfache, doch leckere Rezept. Habe gemischte Nuesse und Kerne genommen (Haselnuesse, Sonnenblumenkerne, Kuerbiskerne und Sesam). Diese Cracker eignen sich auch gut als selbstgemachtes Mitbringsel. Vielen Dank! LG Gabi

09.09.2005 22:29
Antworten
FatamorganaHH

Hallo, das hört sich echt lecker an. Ich kenne sowas ähnliches in Riegelform.Wird in türkischen Läden oft verkauft. Ich werde es auf jeden Fall ausprobieren. Gruß, FatamorganaHH

23.02.2004 18:33
Antworten