Mini Laugenwecken


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

supereinfach und superlecker

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 22.10.2010



Zutaten

für
720 g Mehl
400 ml Wasser
1 Pck. Trockenhefe
1 TL Salz
1 TL Zucker
1 Tasse Natron - Lauge

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Mehl, Wasser, Trockenhefe, Salz und Zucker miteinander verkneten. Nicht gehen lassen! Den Teig in 16 Teile teilen und zu kleinen Kugeln formen.

Nacheinander in der Lauge wälzen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Zum Schluss ein in Wasser getunktes, scharfes Messer nehmen und in jeden Wecken ein Kreuz einschneiden.

Auf dem Blech eine halbe Stunde gehen lassen, in den Ofen schieben und bei 200°C solange backen, bis sie goldbraun sind. Am besten schmecken sie noch warm!

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Eistee

Hallo, ich habe das Rezept ausprobiert. Ich habe die Brötchen kleiner gemacht und Laugen Konfekt draus gemacht. Gelaugt hab ich die Teilchen für 30 Sekunden im Topf mit Brezellauge. Das Laugenkonfekt ist super angekommen und wurde eifrig gegessen. Vielen Dank für das Rezept.

20.02.2020 20:23
Antworten
SveLuna

Auch wenn es sehr spät ist: für die Lauge braucht man ca 40g auf 1 Liter Wasser. Wichtig: erst zum kochen bringen, dann das Natron einrieseln lassen. Es schäumt kurz auf, also am besten einen etwas höheren Topf nehmen ☺️ Liebe Grüße Sve

11.04.2018 12:50
Antworten
daniela__71

sehr gute brötchen lg daniela

14.02.2015 09:00
Antworten
Vioo

Die Natron-Lauge mache ich nicht selbst. Ich kaufe sie immer im Reformhaus aber ich normalen Supermarkt gibts das bestimmt auch =)

30.12.2010 20:21
Antworten
kielersprotte72

Hallöchen, möchte dein Rezept demnächst mal ausprobieren. Wie machst du die Natronlauge? Ich hätte jetzt ein Päckchen Natron in Wasser aufgelöst, circa 200 ml? Danke für die Antwort :-) Gruß kielersprotte72

24.10.2010 21:04
Antworten