Vegetarisch
Europa
Fingerfood
Herbst
Italien
Schnell
Snack
Sommer
Vorspeise
einfach
kalt
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Geschmorte Balsamico - Tomaten

schnell gemacht, nette Vorspeise oder Beilage im Sommer, als Fingerfood geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.55
bei 64 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 21.10.2010



Zutaten

für
36 Cocktailtomaten
10 Zweig/e Thymian
2 Zehe/n Knoblauch
Meersalz
Zucker
3 EL Balsamico
4 EL Olivenöl
etwas Basilikum

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Ruhezeit ca. 120 Min. Gesamtzeit ca. 130 Min.
Die Mengenangaben für 12 Personen sind als Fingerfood-Portion gerechnet.

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Die Cocktailtomaten waschen, trocknen und in eine Reine geben. Den Knoblauch schälen, in feine Scheiben schneiden und zu den Tomaten geben.

Zucker und Salz im Balsamicoessig verrühren. Die Thymianblätter von den Stielen streifen und zugeben. Alles gut mit dem Olivenöl verrühren. Die Sauce über die Tomaten gießen und sie darin schwenken. Sie sollen leicht überzogen sein.

Nun alles im vorgeheizten Ofen für 15 – 20 Minuten schmoren. Die Tomaten sollen leicht aufplatzen. Dann im Sud erkalten lassen.

Dies kann einen Tag vorher zubereitet werden.

Anrichten:
die Tomaten auf kleine Tellerchen geben. Die Basilikumblätter in sehr feine Streifen schneiden und die Tomaten damit garnieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blonde_lady

Sehr lecker. Danke für diese Idee.

30.10.2018 20:49
Antworten
Schlüter32

Hallo! Ja, man kann die Tomaten auch kalt essen. Für eine kleine Antipastiplatte habe ich diese Tomaten zubereitet. Ich konnte aromatische Kirschtomaten verwenden, die durch den Sud sehr gut geschmeckt haben. In meinem Backofen waren sie schon nach 10 Minuten leicht aufgeplatzt und fertig. Sie kamen dann lauwarm auf den Tisch. Allzu kalt würde ich sie eher nicht servieren. Lieber Zimmertemperatur annehmen lassen oder noch einmal kurz erwärmen. Vielen Dank für das schöne Rezept! LG Schlüter

03.04.2018 16:34
Antworten
Caroline92

hätte auch gerne gewusst, ob man die tomaten auch kalt essen kann. gruss caroline92

14.01.2018 22:09
Antworten
Swöm

Hallo, kann man die Tomätchen auch gut kalt essen? Danke!

29.12.2017 21:06
Antworten
DannaJ

Für uns mittlerweile ein MUSS auf jeder Party. Mit wenig Aufwand hergestellt, prima vorzubereiten und einfach supermegalecker!!! 5 Sterne von mir - danke für dieses grandiose Rezept, das ich mindestens 4x jährlich mache und auch schon seeeehr oft an Gäste weitergegeben habe. :-)

03.12.2017 21:53
Antworten
gloryous

Hallo! Ich habe die geschmorten Balsamico-Tomaten am Wochenende fürs Antipasti-Buffet gemacht. Bei mir entsprachen 36 Tomaten etwa 500g. Ich musste die Tomaten jedoch etwas länger im Ofen lassen (ca. 25 min) ansonsten hat alles gepasst! Die Tomaten schmecken sehr sehr lecker und sind bei allen Gästen sehr gut angekommen! Vielen Dank für das tolle Rezept! Fotos folgen! Lg, gloryous

21.05.2012 13:45
Antworten
heike50374

Hallo, da fallen mir nur wenige Worte zu ein: einfach toll!!!! Danke für das Rezept Heike

18.05.2012 14:34
Antworten
s_minchen

Waren sehr sehr lecker. :-) Gabs zum Buffet und waren alle im nu verspeist. Schnell und unkompliziert vorzubereiten, geschmacklich ein Hit - so müssen gute Rezepte sein. Dafür gibts 5* von mir...

20.02.2012 17:09
Antworten
mauselche

Habe die Tomaten für ein kleines Antipastibuffet als Vorspeise für eine Grillparty gemacht. Nachdem das Vorspeisenbuffet geleert war, wollte niemand mehr etwas gegrilltes haben. Volle *****

17.08.2011 15:44
Antworten
robrohr

Hallo bushcook, ich wollte das Rezept gerne für Gäste ausprobieren und deshalb auf Nummer sicher gehen: Eine "Reine" ist eine Art Kasserolle? Schmorst du die Tomaten mit oder ohne Deckel? Danke schonmal im Voraus, lg robrohr

24.05.2011 00:16
Antworten