Karottensaft


Rezept speichern  Speichern

Frückstücksaft

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 22.02.2004



Zutaten

für
½ kg Karotte(n)
30 ml süße Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Gesamtzeit ca. 5 Minuten
Die Karotten schälen und im Entsafter langsam pressen. Die Sahne hinzugeben. Die Sahne ist wichtig, damit die Vitamine besser vom Körper aufgenommen werden können.
Der Möhrchensaft schmeckt am besten als Frühstücksaft und wird auch von Kindern sehr gerne getrunken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Amelie_15

Kann man auch normale Sahne benutzen?

10.08.2019 10:04
Antworten
gloryous

Hallo! Seitdem ich nun stolze Besitzerin eines Entsafters bin, habe ich mir sofort diesen Karottensaft gemacht. Da ich Bio-Möhren verwendet habe, habe ich sie nur gewaschen und nicht geschält. Statt der Sahne habe ich Sojasahne genommen. Dieser selbst gemachte Karottensaft schmeckt 100x besser als der gekaufte! Vielen Dank für das Rezept! Fotos folgen! Lg, gloryous

11.06.2012 22:10
Antworten
gloryous

Hallo 24moskito! Die Sahne dient hier bewusst als Fettliferant, da der Körper ohne Fettzugabe nicht in der Lage ist die fettlößlichen Vitamine aus den Karotten aufzunehmen. Will man keine Sahne nehmen, kann man auch ein hochwertiges Öl (Leinöl, etc.) verwenden. 1 TL reicht auch schon aus. Ohne Fett macht das ganze jedoch keinen Sinn. Lg, gloryous

11.06.2012 21:56
Antworten
24moskito

Sahne hört sich ja sehr gut an, aber haue ich mir da nicht gleich wieder Kalorien ohne Ende ins Frühstück?

02.01.2012 10:52
Antworten
Schwalbe

Hallo, ich mache oft Karottensaft, mische viel mit Äpfeln/Orangen aber immer mit ein paar Tropfen Öl, mit Sahne kann ich es mir nicht vorstellen! VG Schwalbe

28.12.2005 11:37
Antworten
ulkig

besser,billliger und mit Sicherheit gesünder als die Fertigprodukte lG Ulkig

28.02.2004 20:26
Antworten
mailin_p

Frischen Karottensaft gibt es bei uns auch regelmäßig, statt Sahne nehmen wir etwas Walnussöl, und geben noch eine rote Bete dazu, sofern eine im Haus ist. Sooo gesund und oberlecker! Mailin

23.02.2004 19:03
Antworten