Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.10.2010
gespeichert: 211 (0)*
gedruckt: 1.296 (9)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.08.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

800 g Rindfleisch, oder Reh oder Strauß, es eignen sich alle Stücke, die nicht zu fettig sind
200 ml Apfelessig
5 EL Koriander
5 EL Pfefferkörner, schwarz
5 EL Salz, grob
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Man braucht 5 kleine Fleischhaken. Es ist wichtig, dass man einen gut gelüfteten, trockenen Raum hat, in dem man den Biltong aufhängen kann. Er muss bei Zimmertemperatur trocknen. Am besten eignet sich dafür ein "Biltongkasten" den man einfach aus Holz selber herstellen kann. Der Kasten braucht Belüftungsöffnungen und das Fleisch wird dort hineingehängt. In dem Kasten ist eine Glühbirne die durch ihre Wärme für eine konstante Luftzirkulation sorgt.

Das Fleisch, falls es am Stück ist, wird in fingerdicke Scheiben geschnitten und in eine Schüssel gelegt. Dort wird es von beiden Seiten mit dem groben Salz bestreut. Das Fleisch muss nun mit dem Salz 60 Minuten ruhen. Wer es etwas salziger mag, kann die Ruhezeit verlängern. Ich bevorzuge ca. 70 Minuten.

Die Korianderkörner und den Pfeffer in einem Mörser grob zerstoßen. Der Pfeffer kann etwas grober sein, als die Korianderkörner. Beides mischen.
Dann wird das Salz vom Fleisch grob entfernt, am besten streift man es einfach mit den Fingern ab. Das Fleisch wird dann kurz durch den Apfelessig gezogen und auf ein Brett gelegt. Dort wird das Fleisch von beiden Seiten reichlich mit dem zerstoßenen Pfeffer und Koriander bestreut.

Die Haken werden in den oberen Rand der Scheiben gezogen. Es wird nun in einen Biltongkasten oder in einen trockenen gut belüfteten Raum gehängt. Je nach Dicke der Scheiben und nach Vorlieben (manche mögen ihn mehr trocken, andere eher feucht) ist der Biltong in 3-4 Tagen fertig. Durch Drücken kann man gut den Trocknungsgrad erkennen.