Joghurt - Blechkuchen mit Zwetschgen


Rezept speichern  Speichern

Lockerer Joghurt - Rührteig belegt mit frischem Obst

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 21.10.2010 5185 kcal



Zutaten

für
250 g Butter
200 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
½ TL Zimtpulver
1 Prise(n) Salz
4 Ei(er)
400 g Mehl
2 TL Backpulver
150 g Joghurt
50 ml Milch
50 g Semmelbrösel
1 kg Zwetschge(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
5185
Eiweiß
91,00 g
Fett
245,72 g
Kohlenhydr.
636,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen.

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Das Backblech mit Backpapier auslegen oder einfetten und mit Mehl bestäuben.

Butter, Zucker, Vanillinzucker, Zimt und Salz schaumig rühren, Eier unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und mit Joghurt und Milch nach und nach unterrühren. Den Teig auf das Backblech streichen und mit den Semmelbröseln bestreuen. Die Zwetschgen auf dem Teig verteilen.
Im Ofen ca. 35 Minuten goldgelb backen.

Dazu passt geschlagene Sahne.

Tipp:
Der Rührteig kann auch mit anderem Obst, z.B. Kirschen belegt werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

brigschi

Hallo meiersusi, vielen Dank für den ausführlichen Kommentar. Ich finde es immer toll, wenn man die Rezepte nach eigenem Geschmack abwandelt! Deine Idee mit den Nüssen werde ich auch mal ausprobieren. Viele Grüße brigschi

24.07.2011 22:08
Antworten
meiersusi

Hallo brigschi, danke für das Rezept! Habe deinen Kuchen als Resteverwertung gebacken. Ich hatte Aprikosen und Pflaumen sowie Joghurt übrig. Da ich nur Vollkornmehl im Haus hatte habe ich das Mehl durch gemahlene Haselnüsse ersetzt. Den Rest Schokoguss von einer Orangen-Sachertorte habe ich nach dem Erkalten tropfenweise auf den Kuchen gegeben. Die Backzeit habe ich um zehn Minuten verlängert. Ergebnis: sehr lecker!!!! Danke nochmal. Ein einfacher und saftiger Kuchen, der viele Freunde findet!!! :o) Viele Grüße, meiersusi

24.07.2011 18:50
Antworten