Bewertung
(2) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.10.2010
gespeichert: 35 (0)*
gedruckt: 424 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.12.2008
328 Beiträge (ø0,09/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Kartoffel(n)
4 EL Olivenöl, extra vergine, kalt gepresst
400 g Tomate(n), oder 1 kleine Dose gehackte Tomaten
Paprikaschote(n), eine rote und eine grüne
Aubergine(n)
Zucchini
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
20 g Kapern
12 Blätter Basilikum
3 Stängel Petersilie
  Salz
  Pfeffer, schwarz

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

3 Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe klein schneiden. 300 g Kartoffeln in 2 cm große Würfel schneiden und in einem großen Topf in 4 EL Olivenöl mit den Zwiebeln und dem Knoblauch bei mittlerer Temperatur einige Minuten anbraten, dabei ab und zu umrühren. 400 g Tomaten in kochendes Wasser geben. Sobald die Haut aufplatzt, in kaltem Wasser abschrecken, schälen, klein schneiden und zu den Kartoffeln geben.
Das Wasser von den Kapern abgießen. 2 Paprika, 1 Aubergine und 2 Zucchini in 2 cm große Stücke schneiden und mit den Kapern ebenfalls in den Topf geben. Je nachdem, wie flüssig die Tomaten waren, mit etwas Wasser aufgießen. Salzen und pfeffern und etwa 1 Stunde im geschlossenen Topf bei geringer Hitze garen. Ab und zu umrühren.
12 Blätter Basilikum in Streifen schneiden. 3 Stängel Petersilie fein schneiden. 5 Minuten vor Ende der Garzeit Basilikum und Petersilie untermischen. Lauwarm als Beilage zu Hauptgerichten servieren.

Diese in Süditalien beliebte Gemüsebeilage, ähnlich dem französischen Ratatouille, wird meist lauwarm oder kalt serviert. Es kann aber auch als Antipasto serviert werden, dann aber mit etwas mehr Olivenöl zubereiten.

Die Zutaten und der Name sind regional verschieden:
- Cianfotta Napolitana mit Kartoffeln, Auberginen, Zwiebeln, gewürzt mit Peperoncino und Oregano.

- Ciambota Cilentana mit Kartoffeln, Auberginen, Paprika und Tomaten.

- Ciambotta Benevente mit Kartoffeln, Grünen Bohnen, Zucchini und Mangold.

- Ciambotta Lucana und Basilikata mit Bratwurst, Paprika, Zwiebeln, Tomaten und auch Eiern.