Bewertung
(4) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 20.10.2010
gespeichert: 154 (0)*
gedruckt: 1.558 (8)*
verschickt: 19 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.06.2007
3.450 Beiträge (ø0,78/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
125 g Butter, weiche
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
Eigelb
100 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver
4 EL Milch
  Für den Baiserbelag:
Eiweiß
150 g Puderzucker
1 Prise(n) Salz
  Für die Füllung:
500 g Quark, Magerstufe
200 g Mascarpone
1 Pck. Vanillezucker
1/2  Zitrone(n), unbehandelt, den Abrieb und Saft davon
4 Blätter Gelatine
150 g Kirsche(n) (Amarenakirschen), Abtropfgewicht
5 EL Sirup, (Amarenasirup)
250 ml Schlagsahne, gut gekühlt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Rührteig Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Die Eigelbe nacheinander dazu geben und cremig schlagen. Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen, darüber sieben und mit der Milch kurz unterrühren.
Teig in eine am Boden mit Backpapier ausgelegte Springform (Ø 26 cm) geben und glatt streichen.

Baiser:
Die Eiweiße und eine Prise Salz steif schlagen. Puderzucker unter Weiterrühren einrieseln lassen, bis die Masse steif, glatt und glänzend ist.

Baiser wellenförmig auf dem Rührteig verteilen und im vorgeheizten Backrohr bei 175 Grad Ober-/Unterhitze etwa 25 bis 30 Minuten goldgelb backen. Den Boden auskühlen lassen.

In der Zwischenzeit die Füllung zubereiten.
Hierfür Amarenakirschen auf ein Sieb gießen, abtropfen lassen und den Sirup dabei auffangen. Amarenakirschen klein schneiden.

Gelatine 10 Minuten in kaltem Wasser einweichen.

Quark, Mascarpone, Vanillezucker, Zitronenschale und -saft, klein geschnittene Amarenakirschen und Amarenasirup gut verrühren.
Gelatine ausdrücken und in einem kleinen Topf bei geringer Hitze erwärmen (nicht kochen!) und auflösen. Etwa 2 EL von der Quarkcreme zur aufgelösten Gelatine geben, gut verrühren und dann die Gelatine-Quarkmasse zur restlichen Quarkcreme unter Rühren dazugeben. Schlagsahne steif schlagen und unterheben.

Den ausgekühlten Tortenboden einmal in der Mitte waagerecht durchschneiden. Die untere Hälfte auf eine Tortenplatte legen und mit einem Tortenring (oder Springformrand) umschließen.
Amarenacreme darauf verteilen, glatt streichen und mit dem Baiserboden bedecken. Die Torte vor dem Servieren für mindestens 4 Stunden - am besten über Nacht - in den Kühlschrank stellen, dann den Tortenring entfernen.

Über Nacht bilden sich meist auch "Goldtröpfchen" auf dem Baiser.

Tipp: Amarenakirschen sind leicht selbst zu machen. Ein tolles Rezept dafür findet ihr in der Datenbank unter: http://www.chefkoch.de/rezepte/494081144002367/Amarenakirschen.html