Vorspeise
Sommer
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
raffiniert oder preiswert
Snack
Frühling
Herbst
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Cremesuppe mit Kapuzinerkresse

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 20.10.2010



Zutaten

für

Für die Suppe:

2 m.-große Kartoffel(n), mehlig kochend
250 ml Brühe, z. B. Gemüse- oder Hühner-
1 Handvoll Kapuzinerkresse, Blätter + Triebspitzen (1-2 Handvoll)
150 ml Wasser, oder Brühe
50 ml Sahne
1 Scheibe/n Brot(e), (oder 2 kleine Scheiben)
1 TL Butter, oder Öl (zum Braten)
n. B. Kapuzinerkresse, (Blüten + kleine Blätter)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen und grob würfeln, in der Brühe garen. Kapuzinerkresse putzen und grob hacken - die Stiele können mitverwendet werden, sollten dann aber wie Schnittlauch geschnitten werden. Kapuzinerkresse mit dem Wasser (oder der Brühe) pürieren (Zauberstab oder Mixer).
Das Brot würfeln und in der Butter zu Croutons braten.
Die weichen Kartoffeln in der Brühe zerstampfen oder mit den Rührbesen des Mixers verrühren. Kapuzinerkressepüree und Sahne zugeben und Suppe nochmal kurz erhitzen. Suppe auf 2 Teller verteilen, Croutons darüber streuen und mit Kapuzinerkresse garnieren.

Die Suppe reicht für 2 Teller - also als Vorsuppe für zwei oder als Hauptgericht für einen (dann ggf. etwas mehr Croutons rösten oder 1 Kartoffel mehr mitgaren).

Die Suppe lässt sich sowohl von den ersten Kapuzinerkresseblättchen im Frühling - als auch beim Abernten der Kapuzinerkresse vor dem Frost zubereiten (und zwischendurch natürlich auch). Nur die alten, etwas ledrigen Blätter eignen sich nicht besonders gut dafür und könnten bitter schmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tschul3

vielen dank für das rezept, es hat wunderbar geschmeckt. ich hab noch 1 zwiebel hinzugefügt. für alle milchallergiker: statt sahne hab ich kokosmilch verwendet.

27.07.2014 18:05
Antworten
tantegoldkoch

noch nich mal den letzten löffel drin, muss ich schon kommentieren: das war ja was ganz feines! wir haben uns ein bisschen verschätzt mit dem kapuzinerkresseanbau , 2 von 4 fensterbrettern sind voll. gewesen. ;) genial!

23.06.2014 15:14
Antworten
bandiggi

Diese superschnell Suppe habe ich eben testgekocht. Meine Kapuzinerkresse wollte mal probiert werden. :-) Ich liebe Kartoffeln und sie sind eine schöne Grundlage für die Konsistenz. Kartoffeln mit Kresse erinnerte mich im ersten Moment geschmacklich an Spinat, aber ich habe noch mehr Kresse genommen und der Effekt war weg. Ich vermisste etwas Salz im Rezept, habe aber vergessen, dass meine Instant Brühe schon gesalzen war. So hatte ich doch etwas zu viel Salz drin (auf die wenige Flüssigkeit). Ich habe dann mit Wasser und Sahne gestreckt. :-) Dann ging es und ich hatte meeeehr leckere Suppe. :-) Fazit: Ganz toller Geschmack. Meine nächste wird besser werden, ohne zusätzliches Salz.

03.06.2014 17:48
Antworten
Sommeraster

Ich habe mich gefreut, ein Suppenrezept mit Kresse zu finden. Ich fand insgesamt die Flüssigkeitsmenge zu viel. Meine Suppe ist gar nicht richtig cremig, sondern irgendwie krümlig. Ich habe zur Geschmacksabrundung noch etwas Zucker dazu gegeben, jetzt schmeckt sie schon besser, aber ich finde die Geschmackszusammenstellung von Kresse und Kartoffeln gewöhnungsbedürftig.

18.07.2011 12:17
Antworten