Backen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Kalorienarmer Schlupfkuchen

Schlanker Apfelkuchen, für 12 Stücke mit nur 150 kcal pro Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.94
bei 15 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 21.10.2010 2004 kcal



Zutaten

für
1 m.-großer Apfel
2 Ei(er)
150 g Mehl
1 Pck. Backpulver
250 g Joghurt, 1,5 % Fett, oder Vanillejoghurt
2 Pck. Vanillezucker
190 g Zucker
Fett, für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
2004
Eiweiß
40,99 g
Fett
46,96 g
Kohlenhydr.
349,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Alle Zutaten, bis auf den Apfel, zu einem Teig verrühren und in die Springform füllen. Apfel in dünne Scheiben schneiden und den Teig damit belegen. Am schönsten sieht es aus, wenn es kreisförmig von außen nach innen belegt wird.
Bei 175°C ca. 15 min backen, bis der Teig 'durchgeschlupft' ist. Hängt aber sehr vom Ofen ab, man muss es im Auge behalten. Der Kuchen wird eher flach wie eine Tarte.

Das Rezept hat 1830 kcal, bei 12 Stücken macht das 150 kcal pro Stück.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kirsche5691

Tolles Rezept! Der Kuchen ist wirklich schnell gemacht und sooooo simpel! Mache ihn grade zum 2. Mal. Nur backe ich ihn dieses Mal 40min bei 170°C das er auch durch ist.

18.03.2019 13:39
Antworten
Rosif

Zucker genommen. Das ist für und zu süss.! Ansonsten ist er wie beschrieben. Bleibt relativ flach wie eine Tarte. Er ist schnell zubereitet

30.07.2017 21:09
Antworten
Rosif

Der Kuchen hat 40 Min bei 180 Grad Ober Unterhitze gebacken bis er durch war. Geschmacklich ist er okay. Habe 130 gr

30.07.2017 21:06
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Ich gebe dem Kuchen 5 sterne.. Ich habe ihn mit 150 g Vollkornmehl und 250 g Magerquark und ohne Zucker gebacken. Damit der Teig nicht zu fest ist,hab ich noch einwenig Wasser hinzugefügt. Was soll ich sagen ..er ist sehr lecker und locker geworden gar nicht wie Gummi lol. Den backe ich jetzt öfters. Danke für dieses Rezept.. LG ISI

02.04.2016 12:04
Antworten
Pinschkind

Ich habe den Kuchen soeben gebacken und nach über 40 Min aus dem Ofen raus - dachte das kann doch unmöglich so lange dauern... Tja - Bescherung - mittig nicht durch! Geschmacklich ist er echt gut, außen am Rand wo er durch ist, auch von der Konsistenz klasse. Ich habe Rhabarber klein geschnitten statt den Äpfeln - schmeckt prima! Beim nächsten Mal bleibt er VIEL länger drin, dann ist es ein klasse Kuchen!

28.05.2014 16:05
Antworten
gsubelle

********************************************************* Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Es war sehr einfach in der Zubereitung. Statt Zucker habe ich Süßstoff genommen. Es war perfekt. Kann ich nur weiterempfehlen :)) ******************************************************* *******************************************************

07.04.2012 13:38
Antworten
ilovethesun

Haaaaaa! Habe den Kommentar von Zuckerschnecke gelesen und den Kuchen so nachgebacken! Ich mag es total gerne, wenn ein Kuchen "gummiartig" ist. Es liegt wahrscheinlich wirklich am Süßstoff. Klasse!!! Ich habe einen neuen Gummilieblingskuchen! Danke, 1986Sienna u. Zuckerschnecke

01.02.2012 17:42
Antworten
wernicke

Im Zuge einer Diät bin ich über dieses Rezept gestolpert und das Ergebnis ist sehr empfehlenswert.Die Masse ist gut aufgegangen und der Joghurt ist ein guter Fettersatz.Meine Familie hat noch nicht mal gemerkt, dass der Kuchen nahezu fettfrei und somit "leicht"ist.

08.11.2011 11:28
Antworten
Zuckerschnecke_

Ich habe den Kuchen gerade gebacken und er schmeckt mir ganz gut ! Man merkt allerdings, dass das Fett fehlt. Der Kuchen hat eine leicht gummiartige Konsistenz. Für den Kalorienwert sollte man sich aber nicht beschweren. Ich habe die Hälfte des Rezeptes gemacht und die Hälfte des Zuckers durch Süstoff ersetzt. Stattdessen habe ich noch einen TL Zimt in den Teig gegeben und 25g Marzipan in Flöckchen oben drauf.

26.11.2010 22:39
Antworten
1986Sienna

Hallo, also ich denke es ist auch wichtig den Zucker beizubehalten. Der Kuchen hat von der Masse her eh schon nicht viel. Wenn man dann noch den Zucker durch Süßstoff ersetzt kann ich mir vorstellen, dass es Gummiartig wird. Bei mir ist er zwar schon eher flach wie eine Tarte, aber nicht gummiartig geworden...

27.11.2010 10:37
Antworten