Clints Linseneintopf mit Wiener Würstchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.65
 (461 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 21.10.2010



Zutaten

für
300 g Tellerlinsen
1 Liter Gemüsebrühe
4 m.-große Kartoffel(n)
1 Stange/n Porree
2 Möhre(n)
1 Stück(e) Knollensellerie
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Senf
1 Bund Petersilie
1 Prise(n) Cayennepfeffer
1 Prise(n) Muskat
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
4 Wiener Würstchen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Tellerlinsen in der Gemüsebrühe 30 Minuten garen, dann den klein geschnittenen Porree und die gewürfelten Möhren, Sellerie, Zwiebel und Kartoffeln dazu geben. Bei mäßiger Hitze weitere 20 Minuten köcheln lassen. Den Linseneintopf mit Salz, Pfeffer, Muskat, Cayennepfeffer, dem Senf, der Petersilie und 1 Prise Zucker kräftig abschmecken. Die Wiener Würstchen in Scheiben geschnitten zur Suppe geben und 5 Minuten heiß werden lassen.

Je nach Geschmack auf dem Teller mit Essig würzen und dazu frisches Brot mit Butter oder Margarine reichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

paulinsche60

Also, meine Linsensuppe ist üppiger. Da kommen Gehacktesbällchen rein und ich lasse durchwachsenen Speck mit Zwiebeln aus. Würstchen kommen auch noch rein. Auf jedenfall kommen auch 1-2Lobeerblätter rein. Abschmecken mit Salz u. Pfeffer. Werde die Linsensuppe so nicht wieder kochen. Muss meine 1. Bewertung revidieren. Auch die Mengenangabe stimmt so nicht. Es reicht ein Bund Suppengrün. Hilfreich für nicht so Kocherfahrene.

01.01.2023 14:28
Antworten
Katzenfreund5533

Von mir 5 Sterne, nur die Menge der Brühe passt nicht ganz finde ich.

15.12.2022 12:17
Antworten
Nightwish612

Super lecker. Das wird es jetzt öfter geben. Danke fürs Rezept... an das ich mich weitgehend gehalten habe. Lediglich 2 Lorbeerblätter, Piment, Liebstöckel und etwas mehr Senf habe ich dazu gegeben. Da meine roten Linsen nur 10 Minuten kochen sollten, kamen diese entsprechend später dazu. Die rundeten den Geschmack dann richtig klasse ab.

14.12.2022 19:08
Antworten
Wycount

Als erstes, das ist richtig lecker. Zum Glück habe ich die Kartoffel und Möhren seperat gekocht, denn 50 Minuten hätten die Linsen zu breiig gemacht (wer es mag, ok). Flüssigkeit habe ich nochmal nachgefüllt.

12.12.2022 12:07
Antworten
k_palitza86

Hallo Clint, heute habe ich die leckere Linsensuppe gekocht. Die Würstchen hab ich angebraten und anschließend zur Suppe gegeben. Es schmeckt sehr gut. Genau richtig bei dem kalten Winter Wetter. LG Karina

11.12.2022 15:40
Antworten
sylvia44

Hallo clint, ich habe gestern mal wieder eins deiner Rezepte ausprobiert und war wieder sehr sehr zufrieden. So schnell und einfach aber suuuper lecker kann Linsensuppe sein. Foto folgt. Liebe Grüsse sylvia44

04.02.2011 00:37
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Clint! Ich wollte heute meine erste Linsensuppe machen und leichtsinnig wie ich war wollte ich sie "freestyle" machen, was vorne und hinten nicht klappte. Hab mir dann schnell Dein Rezept ausgedruckt und hatte sogar bis auf die Zwiebel alles im Haus. Das Ergebnis ist sogar besser als die Version, die ich von meiner Mutter kenne (die immer Dosenlinsen und Mag*** nimmt). Hab knappe 45 Minuten gebraucht (das Gemüse hatte ich schon gestern abend geschnibbelt) und eine suuuuperleckere Linsensuppe bekommen, sehr lecker. Danke für die Rettung ;o) und das Rezept, LG, kaninchenpups

31.01.2011 20:57
Antworten
clint

Hallo kaninchenpups, es freut mich das Dir der Linseneintopf so gut gelungen ist. Liebe Grüsse Clint und Danke für die Bewertung...

01.02.2011 07:03
Antworten
Schokomaus01

Hallo clint, so mache ich meine Linsensuppe auch immer. Muskat, Cayennepfeffer und Senf lasse ich aber weg und nehme dafür etwas Essig. LG Schokomaus01

26.01.2011 10:26
Antworten
clint

Hallo Schokomaus01, vielen Dank das Du dem Rezept die erste Bewertung und den ersten Kommentar gegeben hast. Und mit dem Essig hast Du vollkommen recht.... Was ich im Rezept nicht erwähnt habet ist, das ich dem Linseneintopf auf dem Teller auf jeden Fall noch einen EL Essig hinzu füge. Bis dann Gruss clint

27.01.2011 01:30
Antworten