Französisches Adventsbrot


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ideales Geschenk - ohne Ei

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 20.10.2010



Zutaten

für
125 ml Milch oder Sojamilch oder Haferdrink
120 g Honig
135 g Zucker, braun
1 TL Vanillearoma
1 Prise(n) Salz
1 TL Natron
1 TL Zitronenschale, unbehandelt, abgerieben
1 TL Orangenschale, unbehandelt, abgerieben
1 TL Zimt
1 TL Lebkuchengewürz
260 g Mehl
2 TL Öl für die Form
1 EL Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Milch und Honig erwärmen, Zucker, Vanillearoma und Salz zufügen und alles gut verrühren. Den Topf vom Herd nehmen, den Inhalt etwas abkühlen lassen und in eine Rührschüssel füllen.

Natron, Zitronenschale, Orangenschale und die Gewürze untermischen und ganz abkühlen lassen. Das Mehl über den Teig sieben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Zwei kleine Kastenformen (15 cm) mit Öl einfetten und den Teig einfüllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175°C auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen. Das Adventsbrot mit Puderzucker bestäuben.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

SilviaFonti

Hab das Adventsbrot ausprobiert und muss leider sagen es ist sehr süß und es ist in der Mitte zusammengefallen.Denke mit Eiern wäre das nicht passiert!

21.12.2019 15:57
Antworten
Ostkantonen

Hallöchen,vielen Dank ich werde es ausprobieren .Hlg von den Ostkantonen

17.10.2015 23:39
Antworten
Schokomaus01

Hallo, es schmeckt nach Weihnachten, durch den Honig und das Lebkuchengewürz. Ich esse es immer so, man kann die Scheiben aber auch mit Butter bestreichen und Honig oder Pflaumenmus darauf, stelle ich mir auch gut vor. LG Schokomaus01

17.10.2015 16:25
Antworten
Ostkantonen

Hallöchen wo nach schmeckt es, streicht man was drauf .Vielen Dank Gruss von den Ostkantonen

16.10.2015 23:12
Antworten
only4dn

Ich backe das Adventsbrot seit vielen Jahren zu Weihnachten. Ich streue vor dem Backen immer üppig braunen Zucker darauf. Das ergibt eine sehr leckere krosse Kruste.

17.11.2014 09:50
Antworten
Schokomaus01

Hallo Keinnamemehrübriggewesen, Das Adventsbrot hält sich lange und wird auch nicht trocken, wenn man es in einer Blech-Keksdose oder Kunststoff / Frischhaltedose lagert. LG Schokomaus01

16.12.2013 10:50
Antworten
Keinnamemehrübriggewesen

Hallo Schokomaus, Wie lange im voraus kann ich denn das Adventsbrot backen? Liebe Grüsse

16.12.2013 09:02
Antworten
Schokomaus01

Hallo Angou, eine Kastenform solltest Du schon nehmen. Für Brote ist der Teig nicht geeignet. LG Schokomaus01

21.12.2012 18:48
Antworten
Angou

Möchte das Rezept gerne für Weihnachten machen. Wollte fragen, ob ich aus dem teig auch kleine Brote formen kann oder ob der Teig zu flüssig ist. :)

21.12.2012 12:44
Antworten
Schokomaus01

Für eine Kastenform (30 cm) braucht man 50 Minuten Backzeit.

25.11.2010 16:58
Antworten