Pasta alla Norma


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (31 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 29.02.2004 690 kcal



Zutaten

für
1 Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Olivenöl
Basilikum, frisches
500 ml Tomate(n), passierte
1 TL Zucker
Salz
1 große Aubergine(n)
Olivenöl
200 g Nudeln (Spaghetti oder Penne)
100 g Ricotta salata
Peperoncini oder schwarzer Pfeffer
Basilikum
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
690
Eiweiß
21,64 g
Fett
27,28 g
Kohlenhydr.
87,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Tomatensauce kochen: Feingehackte Zwiebel und Knoblauchzehe in 2 EL Olivenöl glasig dünsten. Passierte Tomaten zufügen, mehrere in Stücke gerissene Blätter frisches Basilikum, 1 TL Zucker und Salz. Etwa 20-30 Minuten eindicken lassen. Für die Pasta werden 250 ml der Sauce benötigt.
Pasta: Die Aubergine stifteln, großzügig salzen und eine Stunde in ein Sieb legen, um die Bitterstoffe zu entziehen. Gründlich waschen und trocken tupfen. Einen Topf 1 cm hoch mit Olivenöl füllen und die Auberginenstifte darin goldbraun frittieren. Auf Küchenkrepp abtropfen lassen und beiseite stellen.
Die Pasta in reichlich Salzwasser nach Packungsaufschrift kochen. 250 ml Tomatensauce erhitzen, mit der abgeseihten Pasta, der Hälfte des Ricotta und frischem Basilikum vermischen. Die Pasta mit den Auberginenstiften dekorieren und den restlichen Ricotta darüber streuen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Laby

Hallo, hier gab es zum x-ten Mal Pasta alla Norma. Selbst ohne die gesalzene Ricotta war das - wie immer - ein Gaumenschmaus. Ein kleiner Hauch Chili paßte prima dazu. Das gesamte Basilikum kam zuletzt. Wer es kräftiger mag, kann auf dem Teller mit Pesto alla Genovese nachwürzen. LG, Laby .

12.08.2020 01:03
Antworten
piccolomaxi

Sehr lecker! Habe die Pasta gestern zum ersten Mal (Warum eigentlich nicht früher?), und sie hat uns sehr gut geschmeckt. Ich hatte keine Ricotta salata gefunden und auch den Tipp mit Einlegen in Salz überlesen, es war trotzdem sehr gut. Ich habe die Auberginen nicht gestiftelt, sondern gewürfelt und auch nur in Olivenöl angebraten, anstatt sie zu frittieren. Vielen Dank für das schöne Rezept!

26.03.2020 15:34
Antworten
avs36

Habe die Pasta alla Norma auf Sizilien kennen und lieben gelernt. Habe der Sugo eine winzige Prise Zimt hinzugefügt und voilà: es schmeckte endlich wie in meiner Lieblings-Trattoria.

23.08.2019 18:58
Antworten
Jessi82

Jetzt hab ich es auch endlich geschafft das Rezept zu machen. Hab mir vorher die Kommentare durchgelesen. Ich habe auch normalen Ricotta genommen und 2 Tage vorher in Salz liegen lassen. Hatte das Rezept schon mal ohne gemacht und muss sagen, ohne Ricotta kommt es nicht mal annähernd an das ran was ich auf Sizilien gegessen habe. Aber so war es einfach nur der Wahnsinn. Danke...ganz klar 5 Sterne

01.06.2018 17:09
Antworten
Denkemar

Ich war gerade für 14 Tage auf Sizilien und habe mich in das Gericht "Pasta alla Norma" verliebt! Danke für das sehr gelungene und authentische Rezept - es kamen Urlaubsgefühle zurück :-)

28.09.2017 07:51
Antworten
Bali-Bine

Hallo! Nachdem ich letzten Woche bei einem Bummel am Wiener Naschmarkt (da gibt es alles, was es sonst nirgendwo gibt) endlich Ricotta Salata bekommen habe, konnte ich dein Rezept gestern ausprobieren. Die Pasta alla Norma schmeckt total gut! Feiner Geschmack und Würze durch den Ricotta, ähnlich einem Pecorino fresco und doch anders. Danke für das tolle Rezept, geht schnell und schmeckt lecker! Werde ich sicher wieder nachkochen. Bild folgt noch, LG, Bali-Bine

13.12.2009 06:56
Antworten
mhobe

Una vera Norma! Ein perfektes Sommeressen. Ich habe anstelle der passierten Tomaten vollreife frische genommen, abgezogen und kleingeschnitten und die Auberginenscheiben vor dem frittieren mit etwas Mehl bestäubt. Danke für das Rezept! @Amaryl: Ricotta salata gibt es schon mal im italienischen Feinkostladen, ansonsten im Italien-Großhandel!

31.05.2009 09:39
Antworten
Amaryl

Leider gibt es den Ricotta in Deutschland nicht......... in Italien wohl auch nur auf Sizilien (aber da bin ich mir nicht ganz so sicher).

29.04.2006 08:21
Antworten
kamikazejoe

Den Ricotta Salata kann man in einem Onlineshop bestellen oder im Käse Traum in Leonberg (BaWü) kaufen.

05.10.2010 12:01
Antworten
Laby

Ricotta gibt es eigentlich überall in Italien. Sehr oft ißt man ihn zuhause als schnellen Nachtisch: Einfach mit Zucker bestreut mit dem Löffel essen.

09.07.2012 02:22
Antworten