Polenta Pasticciata


Rezept speichern  Speichern

Lombardischer Polentaauflauf - es muss nicht immer Lasagne sein...

Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 19.10.2010



Zutaten

für
250 g Maisgrieß (Polenta)
1 Liter Salzwasser
100 g Butter
1 Prise(n) Muskat, frisch gerieben
500 g Hackfleisch vom Rind
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 kleine Karotte(n)
1 Stück(e) Sellerie
3 EL Tomatenmark
150 ml Rotwein, trocken
150 ml Rinderbrühe
Salz und Pfeffer
Oregano
1 Lorbeerblatt
100 g Parmesan, frisch gerieben
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 50 Minuten
In einem schweren, hohen Topf das Salzwasser zum Kochen bringen. Den Grieß langsam unter Rühren einrieseln lassen. Das Wasser muss dabei immer sieden, damit sich keine Klümpchen bilden. Die Temperatur herunter schalten und die Polenta 30 Minuten köcheln lassen, dabei sehr häufig kräftig durchrühren. 20 g Butter und eine Prise Muskatnuss unterrühren.

Die Masse in eine kalt ausgespülte kleinere eckige Auflaufform geben und glatt streichen. Die Polentaschicht in der Form sollte etwa 3-4 cm dick sein. Abkühlen lassen und für mehrere Stunden, am besten über Nacht, zugedeckt in den Kühlschrank stellen.

Das Hackfleisch in etwas Olivenöl krümelig anbraten, Zwiebeln und Knoblauch fein gehackt dazugeben, ebenso das Tomatenmark und das fein gehackte Gemüse. Alles weiter anbraten. Das Lorbeerblatt dazugeben, mit Wein und Brühe ablöschen, mit den Gewürzen abschmecken und das Ragout noch 5-10 Minuten leicht köcheln lassen.

Die Polenta aus der Form auf ein Brett stürzen und in 3-5 mm dicke Scheiben schneiden. Eine Auflaufform einfetten und eine Lage Polentascheiben einschichten. Die restlichen 80 g Butter schmelzen und die Polenta damit beträufeln. Mit etwas Parmesan bestreuen und mit Hackfleischragout bedecken. Wieder Polenta einschichten und so weiter verfahren, bis Polenta und Hackfleischragout aufgebraucht sind. Mit Polentascheiben abschließen und diese mit der restlichen Butter bestreichen.

Im vorgeheizten Ofen bei 150°C 30 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und mit dem restlichen Parmesan bestreuen. Heiß servieren.

Dazu passt sehr gut ein grüner Salat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

JojojoBobo

oh mann, jetzt hab ich das Bild gelöscht, das ich grad hier einstellen wollte😖, weil das blöde Internet wieder mal nicht funktioniert hat, gestern Zicken gemacht, um überhaupt den Kommentar reinzulassen. Jetzt dachte ich, Chefkoch hätte das Bild schon, drum hab ich's gelöscht, aber hat wohl nicht funktioniert und jetzt ist's weg... Wenn ich wieder mal Polenta habe und dieses Rezept koche und es schön aussieht und ich rechtzeitig bevor es gegessen ist ein Foto gemacht habe... dann kommt es hier noch dazu, versprochen

05.05.2019 20:52
Antworten
JojojoBobo

superlecker☆☆☆☆☆, natürlich habe ich auch einmal ein bisschen "quer durch den Kühlschrank" variiert. Und für die Polentascheiben habe ich einen guten Tipp: Ich rühre den Maisgrieß etwas flüssiger an und nehme 2-3 EL davon an den schmalen Rand einer (viereckigen) Glasform und streiche es etwas hoch. Dann nehme ich 2-3 EL von dem Ragout (etwas weniger flüssig) davor und drücke es an die Polentawand. Dann wieder Polenta und an das Ragout, immer abwechselnd bis am anderen Ende mit Polenta abgeschlossen wird. Das ist viel schneller (keine Abkühl-Wartezeit), weniger krümelig und gibt schöne hochkante Polentascheiben. Mach ich eigentlich immer so, wenn im Rezept von geschichteten Polentascheiben die Rede ist.

04.05.2019 20:05
Antworten
claudi-g

Hallo Vanessa, schön, dass es euch so gut geschmeckt hat. Wir essen das Gericht nach wie vor sehr gerne- ich persönlich sogar lieber als Lasagne... LG Claudi

04.02.2014 15:49
Antworten
happyhorse1990

Hallo Claudi, ich fand das Rezept klasse! Hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe noch Paprika und Tomaten mit rein gemacht. Habe die Polenta auch nur 1,5h kühl gestellt, hat trotzdem gut geklappt ;-) LG Vanessa

04.02.2014 13:40
Antworten
claudi-g

Ich halt mich selber auch nicht genau an die Angabe und mach´das eher pi mal Daumen....Grundsätzlich bin ich auch eher ein "Fettsparer". Freut mich sehr, dass es euch geschmeckt hat! LG Claudi

25.11.2012 19:55
Antworten
Wackelwaninchen

Seeehr lecker! Die Familie hat's geliebt. Ich hab allerdings etwas weniger Butter insgesamt genommen, war dem Geschmack nicht abträglich, aber etwas weniger üppig. :-)

25.11.2012 13:54
Antworten
claudi-g

Hallo, inzwischen nehme ich einen Maisgrieß, der nur 10 Minuten bei schwacher Hitze ausquellen muss! Richtet euch also bitte nach der Packungsangabe... LG Claudi

23.01.2011 15:02
Antworten