Aufstrich
Frucht
Frühstück
gekocht
Haltbarmachen
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Holundergelee

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 19.10.2010



Zutaten

für
3 kg Holunderbeeren
½ Pck. Gelfix super
3 TL, gestr. Zimt
1 Schuss Rum
1 EL Zitronensaft, reiner
1 kg Gelierzucker 1:3
200 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die reifen Holunderbeerendolden mit der Schere vom Baum schneiden. Am besten zieht man dann Küchenhandschuhe an und zieht die reifen dunklen Beeren mit den Fingern von den Dolden. Dabei bleiben die noch grünen Beeren hängen, die nicht mitverwendet werden sollten. Falls doch einige mit abgehen, ist das aber auch nicht schlimm.

Die Beeren waschen und entsaften.

3 Liter Saft mit Zucker, Zitronensaft, Zimt und Rum, Gelierzucker und Gelfix zum Kochen bringen, kurz aufkochen lassen und dann 20-30 Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen.

Die Gelierprobe machen, gegebenenfalls noch etwas Gelfix dazugeben und 2-3 Minuten weiter kochen.

Wenn die Gelierprobe gelingt, das Gelee sofort in Gläser füllen und diese verschließen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rolfengelmann

Hat schon mal jemand holundergelee mit Stroh rum gemacht?

16.11.2014 13:04
Antworten
Charter

Prima, das freut mich, ich hatte dieses Jahr leider nicht viel und das Mus wurde leider nicht alt! LG charter

26.10.2014 07:51
Antworten
leulumey

Superleckerer Aufstrich. Vor Allem die winterliche Note durch Rum und Zimt ist sehr angenehm.

25.10.2014 23:24
Antworten
Charter

Habe dieses Jahr wieder ein neues Rezept ausprobiert. Zum Holunder in den Entsafter dazu, Brombeeren und Himbeeren. Die hälfte des Saftes habe ich als Gelee verarbeitet und den Rest als Likör gemacht. Einfach Kandiszucker dazugeben und je nach %Prozent gewünscht Obstler oder Himbeergeist dazu!. Diesen Likör dann zum Sekt dazugegeben, natürlich nur ein bisserl, peppt jeden Sekt auf! LG charter

07.09.2013 18:19
Antworten
tweetie112

Hallo Charter , habe mein Gelee nach deinem Rezept gemacht kann nur sagen sehr lecker. Die Idee mit den Äpfeln werde ich beim nächsten Mal versuchen, hört sich interessant an . Vieln Dank für dein Rezept. LG tweetie112

14.09.2012 13:20
Antworten
Charter

Hab dieses Jahr das Rezept etwas verändert. Da ich mit dem Topfentsafter entsafte, habe ich noch ein paar Äpfel und Brombeeren dazugegeben. Der Saft schmeckt einfach toll! Und beim einkochen zum Gelee habe ich noch etwas Rosenwasser dazugegeben, den Rum weggelassen, und noch von Dr.Oe ein Briefchen Vanillin flüssig dazugegeben. Traumhaft! lg charter

13.08.2011 08:00
Antworten